Schwerte: Anwohner klagt über laufenden Motor - Fahrer zieht Waffe

+
In Schwerte hat ein Lastwagenfahrer einen Anwohner mit einer Waffe bedroht. Foto: dpa

Kreis Unna/NRW - In Schwerte hat sich ein Anwohner bei einem Lastwagenfahrer über dessen laufenden Motor beklagt. Der zog plötzlich eine Waffe.

In Schwerte hat sich ein Anwohner bei einem Lastwagenfahrer über dessen laufenden Motor beklagt. Dann zog der Fahrer plötzlich eine Waffe.

  • Ein Anwohner ist in Schwerte am Morgen von einem laufenden Motor geweckt worden.
  • Als er sich bei dem Fahrer beschwerte, kam es zum Streit.
  • Der Lastwagenfahrer zog eine Waffe.

Schwerte: Laufender Motor des Lastwagens weckt Anwohner

Gegen 5 Uhr am Morgen war es für einen Anwohner in Schwerte mit der Nachtruhe vorbei. Denn draußen vor dem Fenster ließ der Fahrer eines Lastwagens den Motor laufen.

Der 43-Jährige beschließt, den Lastwagenfahrer anzusprechen. Als er den im Führerhaus sitzenden Mann bittet, den Motor abzustellen, kommt es zum Streit. Das berichtet die Polizei Unna.

Denn während des Wortgefechts hatte der unbekannte Lastwagenfahrer plötzlich eine Waffe gezogen. Kurz darauf war er nach Angaben der Polizei mit seinem Lastwagen samt Tankanhänger in Richtung Hörder Straße geflüchtet.

Schwerte: Fahrer zieht Waffe - so wird der Mann beschrieben

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei Unna ergab nichts. Beschrieben wird der Fahrer so:

  • männlich
  • stabile Statur
  • Glatze
  • Brille

Der Tankanhänger soll ein Kennzeichen aus dem Märkischen Kreis ("MK") gehabt haben. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei Schwerte unter 02304/921 3320 oder 02304/912 0 entgegen.