Ein Fahrbahn ist inzwischen wieder frei

Schwerer Verkehrsunfall sorgt für Stau auf der A1

+
Verkehrsunfall auf der A1. Foto: RUHR24

Auf der A1 ist es am Montagnachmittag (11. November) gegen 12.33 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. 

  • Auf der A1 kam es am Montag zu einem Verkehrsunfall.
  • Die Autobahn wurde bis auf weiteres voll gesperrt.
  • Zwei Rettungshubschrauber sind im Einsatz.  

Update, 14.22 Uhr: 

Nach Vollsperrung auf der A1 zwischen Dortmund/Unna und Kamener Kreuz: Eine Fahrbahn wieder frei

Wie der Hellweger Anzeiger berichtet, ist eine Fahrspur von der Polizei inzwischen wieder freigegeben worden. Ersten Erkenntnissen zufolge soll ein Kleinlastwagen aus Kassel auf einen polnischen Sattelschlepper geschoben worden sein. Zuvor soll ein Transporter das Stauende übersehen haben und mit hoher Geschwindigkeit auf das Kasseler Fahrzeug aufgefahren sein. 

 

Fahrer und Beifahrer des Transporters wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Sie mussten von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit und ins Krankenhaus geflogen werden. Der Fahrer des Kleinlastwagens wurde leicht verletzt. 

Erstmeldung:

A1 zwischen Kreuz Dortmund/Unna und Kamener Kreuz ist nach einem Unfall voll gesperrt

Die A1 ist derzeit aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls zwischen Dortmund-Unna und Kamen-Zentrum komplett gesperrt. Bei dem Unfall sollen bislang unbestätigten Informationen zu Folge zwei Personen eingeklemmt worden sein. Die Rettungskräfte sollen daraufhin mit zwei Hubschraubern zur Unfallstelle ausgerückt sein. 

Wir berichten weiter.