Bild: RUHR24

In Lünen bei Dortmund ist ein Großbrand auf einem Bauernhof ausgebrochen. Ein Hof im Stadtteil Alstedde steht in Flammen. Die Löscharbeiten dauern an.

  • Ein Großbrand auf einem Bauernhof in Lünen bei Dortmund hält die Feuerwehr in Atem.
  • Der Brand ist seit dem Nachmittag unter Kontrolle.
  • Ein sich nicht im Dienst befindender Feuerwehrmann aus Dortmund rettet die Tiere.

Update, Sonntag (28. Juli), 20 Uhr: Der Großbrand in Alstedde ist unter Kontrolle. Die Feuerwehr Lünen kann jedoch noch keine Entwarnung geben – die Löscharbeiten sind noch im Gange.

Der Brand in Lünen auf dem Bauernhof ist unter Kontrolle – Löscharbeiten dauern an

„Der Brand war schon etwas länger unter Kontrolle, aber seitdem hat sich nichts verändert. Die Löscharbeiten gehen weiter“, so Lünens Pressesprecher Benedikt Spangart gegenüber RUHR24.

Die Rettung der Tiere ereignete sich eher zufällig. Das Feuer brach aus und ein ehemaliger Kollege der Feuerwehr Lünen, der aktuell bei der Feuerwehr in Dortmund arbeitet und eigentlich nicht im Dienst war, hielt sich in der Nähe auf. Er hatte laut Ruhr Nachrichten die Tiere auf die Wiese geführt.

Update, Sonntag (28. Juli), 17.30 Uhr: Während der Löscharbeiten, die aktuell noch immer andauern, musste die Feuerwehr die Schläuche sehr weit ausrollen, um an Löschwasser zu kommen.

In Lünen bei Dortmund brennt ein Bauernhof – Löscharbeiten können noch Stunden dauern

Die Feuerwehr Lünen hat Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerk (THW) angefordert. Die sind aktuell auf dem Weg zur Brandstelle. Lünens Pressesprecher Benedikt Spangart äußerte sich gegenüber RUHR24: „Wir müssen es vage halten. Die Löscharbeiten können noch Stunden dauern.“

Großer Brand auf einem Bauernhof in Lünen-Alstedde, Kreis Unna. Foto: RUHR24
Großer Brand auf einem Bauernhof in Lünen-Alstedde, Kreis Unna. Foto: RUHR24

Update, Sonntag (28. Juli), 15.30 Uhr: Wie Benedikt Spangardt (Pressesprecher der Stadt Lünen) gegenüber RUHR24 sagte, sind insgesamt 105 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Lünen im Einsatz.

Zwei Hunde und bis zu 70 Schafe sind gerettet worden. „Sie wurden auf eine Weide getrieben. Keines der Tiere wurde verletzt“, so Spangardt gegenüber RUHR24.

Starke Rauchentwicklung – Anwohner in Lünen sollen Türen und Fenster geschlossen halten

Personen kamen nach aktuellen Informationen nicht zu Schaden. Die Anwohner in Lünen – vor allen Dingen in Alstedde und in den umliegenden Stadtteilen – sollen Türen und Fenster geschlossen halten.

Update, Sonntag (28. Juli), 14.25 Uhr: Nach Informationen der Feuerwehr in Lünen gibt es gegen 15.15 Uhr erste konkrete Informationen zum großen Brand auf einem Bauernhof in LünenAlstedde.

Erstmeldung, Sonntag (28. Juli), 14 Uhr: In Lünen im Stadtteil Alstedde befindet sich die Feuerwehr Lünen in einem Einsatz bei einem großen Brand auf einem Bauernhof

Brand auf einem Bauernhof in Lünen-Alstedde – Großeinsatz der Feuerwehr Kreis Unna

Es soll keine Verletzten geben. Die Tiere konnten wohl auf die Felder getrieben werden und müssen nach und nach wieder eingefangen werden.

Ein Sprecher der Feuerwehr Kreis Unna äußerte sich gegenüber RUHR24: „Es kann noch ein langer Einsatz werden.

Feuer verwüsten Kindergarten und Bauernhöfe

In Erkrath bei Düsseldorf kam es am Samstagabend zu einem großen Brand in einem Kindergarten. Gaffer erschwerten die Löscharbeiten der Feuerwehr.

Im April kam es zu zwei großen Bränden auf Bauernhöfen. In Warendorf in Westfalen kamen dabei bis zu 1000 Schweine um. In Marl im Kreis Recklinghausen brannte ebenfalls ein Bauernhof ab.