Bild: Dennis Liedschulte/Ruhr24

Vier junge Männer entwendeten am Dienstagmorgen (8. Oktober) zwei Smartphones aus dem O2-Shop in Unna. Das luxuriöse Fluchtauto der Täter wurde ihnen dabei aber zum Verhängnis.

  • Die Täter sind zwischen 16 und 20 Jahren alt.
  • Drei von ihnen wurden dabei beobachtet, wie sie sich mit einem Mercedes absetzen wollten.
  • Die Polizei fand das Diebesgut im PKW und stellte es sicher.

Handy-Diebe nach Tat schnell gefasst

Am Dienstagmorgen (8. Oktober 2019) entwendeten vier junge Männer zwei hochwertige Smartphones aus dem O2-Shop in der Bahnhofsstraße Unna, wie der Hellweger Anzeiger berichtet. Die Täter, die zwischen 16 und 20 Jahren alt sind, wollten über eine Seitenstraße fliehen.

Durch ihr luxuriöses Fluchtauto fielen die Handy-Diebe dabei aber schnell auf: Ein Polizist in Zivil hielt sie zunächst mit einer Waffe auf. Nach und nach wurden mehr Einsatzkräfte hinzugezogen, darunter auch ein Fahrrad-Streifenpolizist.

Zeugen beobachten den Vorfall

Mehrere Zeugen beobachteten den Vorfall in der Unnaer Innenstadt. „Die sind rasend schnell hier vorbei gerannt“, sagte einer der Zeugen gegenüber dem Hellweger Anzeiger. Er saß gegen 13 Uhr bei einem Friseur auf der Ecke Schäfer-/Gesellschaftsstraße.

Eine weitere Unnaerin bestätigte, dass die Polizisten teilweise Pistolen einsetzten, um die Handy-Diebe aufzuhalten. Sie war während des Vorfalls auf der Seitenstraße unterwegs.

Keine Verletzten nach Handy-Diebstahl

Bei dem Fluchtwagen handelt es sich um einen Mercedes CLS 320. An der hinteren Stoßstange sei ein alter Unfall erkennbar. Einer der jungen Täter ist 20 Jahre alt, zwei von ihnen erst 16. Die Identität des vierten konnte noch nicht geklärt werden.

Wie genau die Täter die Smartphones aus dem O2-Geschäft in der Bahnhofsstraße entwenden konnten, ist nicht bekannt. Die Ladenbesitzer zeigten sich gefasst und bestätigen, dass niemand verletzt wurde.

Folgen für die Handy-Diebe noch unklar

Was auf die jungen Täter zukommt, war am Dienstagnachmittag noch unklar. Eine Möglichkeit wäre, dass die Polizei sie einem Haftrichter vorführt, welcher einen Haftbefehl erteilen könnte.

Bisher ist davon auszugehen, dass den Männern ein besonders schwerer Diebstahl zur Last gelegt wird.

In dieser Woche ereignete sich ein weiterer Diebstahl in Unna, allerdings in einem Privathaushalt. Die Polizei sucht noch nach Zeugen.