Keine Gnade für Dauerparker am Flughafen Dortmund: Gemeinde lässt Urlauber rigoros abschleppen

+
Urlauber, die im Gewerbegebiet am Flughafen Dortmund parken, werden demnächst abgeschleppt. Foto: Daniele Giustolisi/RUHR24

Kreis Unna/NRW - Das Thema Parken am Flughafen Dortmund sorgt für Ärger. In Holzwickede werden seit Jahren Knöllchen an Dauerparker verteilt. Nun werden die Strafen härter.

Das Thema Parken am Flughafen Dortmund sorgt für Ärger. Die Gemeinde Holzwickede verteilt seit Jahren Knöllchen an Dauerparker. Jetzt will man härter durchgreifen.

  • Das Thema Parken am Flughafen Dortmund sorgt seit Jahren für viel Ärger.
  • Die Gemeinde Holzwickede verteilt jährlich tausende Knöllchen an Dauerparker.
  • Wer im Gewerbegebiet parkt, wird demnächst abgeschleppt.

Wer vom Flughafen Dortmund aus in den Urlaub fliegt und denkt, er könnte die Parkgebühren sparen, der hat sich geschnitten. Denn Dauerparker, die sich eine schöne Zeit in der Ferne machen, während ihr Auto im Gewerbegebiet am Dortmunder Flughafen verweilt, müssen ab sofort damit rechnen, abgeschleppt zu werden.

Parken am Flughafen Dortmund: Autos im Gewerbegebiet werden abgeschleppt

Das könnte ein Böses Erwachen geben: Man kehrt aus dem Urlaub zurück und plötzlich steht das Auto nicht mehr da, wo man es ein paar Tage zuvor abgestellt hat. Am Flughafen Dortmund könnte das nun Realität werden - zumindest, wenn man sein Auto im angrenzenden Gewerbegebiet abgestellt hat.

Der Grund für dieses vermeintlich harte durchgreifen der Gemeinde Holzwickede im Kreis Unna ist, dass das Ordnungsamt allein im vergangenen Jahr über 2.000 Knöllchen rund um das Gelände am Flughafen Dortmund an Dauerparker verteilt hat.

Der Ärger mit den Urlaubsparkern im Gewerbegebiet nahe des Airports bestehe bereits seit Jahren, so berichtet der Hellweger Anzeiger. Mehr als 500 Knöllchen habe die Gemeinde allein bis zur Jahresmitte 2019 nur an Halter von geparkten Autos an der Wilhelmstraße unterhalb des Flughafens verteilt

Knöllchen für Dauerparker reichen nicht mehr aus

Die Parkbuchten in dem Gewerbe- und Wohngebiet seien nur für kurzfristiges Parken gedacht. Teilweise herrscht absolutes Halteverbot. Das scheint zahlreiche Urlauber allerdings nicht zu interessieren.

Der Gemeinde im Kreis Unna reicht es jetzt: Nach einem Tag Parken rund um den besagten Bereich am Flughafen Dortmund gibt es ein zweites Knöllchen. Wird das Auto drei bis fünf weitere Tage nicht bewegt, kommt der Abschleppdienst, heißt es in einem Bericht des WDR.

"Das Signal wollen wir an der Stelle senden: Wer meint, er könne sein Auto hier mal eben für eine Woche Urlaub abstellen, liegt falsch", erklärt Torsten Doennges, stellvertretender Leiter des Fachbereichs Ordnung, Bürgerservice und Soziales, gegenüber dem Hellweger Anzeiger.

Parkmöglichkeiten am Flughafen Dortmund

Die nächste offizielle Parkmöglichkeit für Reisende, die ihr Auto am Flughafen Dortmund parken möchten, gibt es in etwa 800 Metern Entfernung. Hier kostet das Parken derzeit (Stand 18. Oktober 2019) für eine Woche knapp 50 Euro. Wer eine Entfernung von circa fünf Kilometern in Kauf nimmt, zahlt für eine Woche zwischen 30 und 34 Euro.

Die Parkflächen am Airport stellen am Ende sicherlich immer noch eine günstigere Variante als die anfallenden Abschleppkosten dar.