Das wird eng!

Trotzdem in die nächste Runde? 3x Fail für Anthony bei "The Biggest Loser"

+
War's das für Anthony? Der Mann aus Bergkamen hat keine gute Woche bei "The Biggest Loser".

Als Power-Frau hat "Biggest Loser"-Kandidat Anthony seine Team-Partnerin Tülay bezeichnet. Und die Frau hat Power - das muss der Mann aus Bergkamen dieses Mal schmerzhaft erfahren.

Bergkamen - In der Folge "The Biggest Loser" zuvor konnte Anthony Karrenberg mit seiner Teampartnerin noch einen großen Erfolg bei der SAT.1-Show feiern, jetzt muss der Mann aus Bergkamen nahe Dortmund gegen Tülay antreten.

Dabei hätten sie sich eigentlich jetzt so schön eingrooven können. Tülay und Anthony kamen vergangenes Mal nach Anthonys phänomenalem Abnehm-Erfolg locker weiter, auch wenn es bei den Herausforderungen noch etwas haperte. Rechts - links - wer weiß das schon so genau, dachten sich wohl auch Tülay und Anthony.

Jetzt aber ging es ins Duell mit der einstigen Partnerin. Und das ging verdammt knapp aus. Denn Anthony aus Bergkamen kämpfte zwar, doch Tülay zeigte Wahnsinnskräfte als Einzel-Kriegerin, wie wa.de berichtet.* "Für mich ist der Einzelmodus super. Ich habe niemanden, auf den ich achten muss und bin allein für mein Ergebnis zuständig", sagte sie. 

Biggest Loser (Sat.1): Die Challenge der Show wird immer schwieriger

Nur noch zehn Kandidaten sind bei "Biggest Loser" (Sat.1) - und alle musste sich dem Duell stellen. Die Folge startete mit einem tollen Erfolg: Die Trainer Ramin Abtin und Petra Arvela zeigten den Kandidaten Videos von ihrer ersten Sporteinheit – der Unterschied zum jetzigen Leistungsstand wurde deutlich.

Die Herausforderung hat es in sich. Anthony gibt alles bei "The Biggest Loser", aber es reicht nicht.

Als Trainingswettkampf mussten die Kandidaten ein Seil, das um einen Balken gewickelt war, komplett abwickeln und sich dafür 76mal um den Balken schwingen, weil das Seil um ihren Bauch gebunden war. "Nach dem zwanzigsten Mal wurde es wirklich anstrengend, immer wieder über und unter dem Balken durch zu klettern. Man denkt sich nur: Irgendwann muss es zu Ende sein", sagte Anthony in der aktuellen Folge "The Biggest Loser". Zur Belohnung erhielt Tülay die Möglichkeit, zuhause anzurufen. Anthony hätte das sicher auch gefreut.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

HALBZEIT Bergfest. Die Hälfte ist geschafft und jeder von uns kommt so langsam an seine psychische Belastbarkeitsgrenze. Mittlerweile sind Motivationslöcher und (Selbst-) Zweifel an der Tagesordnung. Und das Schlimmste ist: Man hat niemanden von seiner Familie und Freunden da, mit denen man darüber reden kann. Und das macht einen fertig. Wirklich. Schwer nachzuvollziehen für jemanden, der noch nie so lange von seiner Familie getrennt war, ohne die Möglichkeit zu haben mit den Menschen zu kommunizieren, die man liebt. . Eine Gefühlsachterbahn sondergleichen. Da überlegt man schon an der ein oder anderen Stelle das Handtuch zu werfen, weil man am liebsten die Koffer packen und nach Hause möchte. Und überhaupt glaubt man gerade eh nicht mehr dran, dass man es noch irgendwie schaffen kann. Was soll denn da noch groß gehen? Man ist gerade eh am Ende .... Man möchte einfach nicht mehr ... . Gerade dann kommt so ein Geschenk, wie wir es von unserem Coach @raminabtin bekommen habe, wie gerufen. Ich glaube nur die wenigsten können wirklich emotional nachempfinden, was diese Collage in mir bewegt hat und wie sehr mir diese Fotos von zu Hause die Kraft gegeben haben, alle Zweifel und Ängste bändigen zu wollen. Ich wusste zu Hause gibt es Menschen, die an mich glauben, auch wenn ich es gerade nicht tue. . Ich versuche an vielen Stellen für andere, gerade für meine Julia @abdi_thebiggestloser2020 und meine Teamkollegen, in solchen Situationen eine Stütze zu sein und meine eigenen Zweifel in dem Moment beiseite zu schieben, um mit guten Vorbild voran zu gehen. Aber die Wahrheit ist, dass ich ebenfalls zweifle und Angst habe. Jeden einzelnen Tag. . Deswegen stand diese Collage nicht nur im Camp auf meinem Nachttisch, sondern auch zu Hause immer in meiner Nähe, sodass ich mir immer vor Augen halten kann, was ich bisher geleistet habe und dass es Menschen in meinem Leben gibt, die bedingungslos an mich glauben ❤️❤️. . Ganz viel Liebe für euch.⠀ Euer Anthony ⠀ ⠀ ©️SAT.1⠀ ⠀ "The Biggest Loser" – immer Sonntags, um 17:30 Uhr in SAT.1

Ein Beitrag geteilt von Anthony Karrenberg (@anthony_thebiggestloser2020) am

Bei der Challenge mussten die Duell-Partner über einen Wasser-Steg laufen und eine Fahne erobern. Das Motto dieses Mal: Best of Five, wer die Fahne dreimal bekommt, hat also gewonnen. Dafür winkten minus 700 Gramm Gewicht am Ende auf der Waage. Tülay gewann wieder gegen unseren Mann aus Bergkamen.

Capture the flag auf einem wackeligen Steg: Die Challenge bei "The Biggest Loser" ist schwierig für den Kandidaten aus Bergkamen.

Biggest Loser (Sat.1): Auf der Waage wird es für Anthony knapp

Auf der Waage wurde es dann richtig knapp, in die nächste Runde kommt unser Biggest Loser-Kandidat aber trotzdem. Mit einer Abnahme von 3,5 Kilogramm hat er sein Gewicht mittlerweile auf 156,3 Kilo reduziert. Gestartet war der 32-jährige Unternehmensberater mit einem Gewicht von 199,5 Kilo.

Nur 3,5 Kilo: Das wird knapp für Anthony aus Bergkamen.

Prozentual lagen nur Swaantje und Tabea unter der Abnahme des Kandidaten aus Bergkamen (NRW). Damit ist Anthony noch einmal eine Runde weiter gekommen. „Ich habe mich gedanklich schon die Koffer aus dem Camp tragen sehen“, sagte er im Anschluss.

Biggest Loser (Sat.1): Nächste Folge kämpfen die Kandidaten ganz alleine

Am nächsten Samstag um 17.30 Uhr auf SAT.1 müssen die Kandidaten nun ganz für sich alleine kämpfen. Und sie treffen auf eine Versuchung aus der Vergangenheit: Anstatt eines Trainingswettkampfs müssen sie sich den Leckereien aus der Vergangenheit stellen. Wer stark bleibt, erhält Immunität für die Woche.

wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.