Bild: Tatort Sexualdelikt Bergkamen-Oberaden. Foto: Liedschulte/RUHR24

In Bergkamen soll ein Mann eine 15-Jährige sexuell missbraucht haben. Die Polizei in Unna hat inzwischen einen Tatverdächtigen in Untersuchungshaft genommen.

  • Eine 15-Jährige soll am 13. Juli in Bergkamen von einem Mann sexuell missbraucht worden sein.
  • In den Sozialen Netzwerken verbreitete sich die Nachricht schnell.
  • Sogar ein falsches Foto eines tatverdächtigen Mannes wurde verbreitet.
  • Die Polizei hat einen möglichen Täter festgenommen.

Update, Sonntag (21. Juli), 8.50 Uhr: Wie die Polizei in Unna mitteilt, sei der Tatverdächtige (32) in Absprache mit der Dortmunder Staatsanwaltschaft dem Haftrichter des Amtsgerichts Dortmund vorgeführt worden. Dieser ordnete Untersuchungshaft an. „Gegenüber der Polizei hat der Mann keine Angaben zur Sache gemacht“, heißt es von den Ermittlern. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Update, Freitag (19. Juli), 18.25 Uhr: Die Polizei Unna soll einen Tatverdächtigen festgenommen haben. Der 32-Jährige aus Bergkamen befand sich zu dem Zeitpunkt im Bereich Alisostraße/ Am Römerberg. Die Ermittlungen laufen weiterhin.

Update, Freitag (19. Juli), 13 Uhr: Unbekannte haben nun auf Facebook und über Whats-App das Foto eines Mannes veröffentlicht, mit dem Zusatz, dass es sich dabei um den Täter handelt. Laut Angaben der Polizei wird nicht gegen die Person auf dem Foto ermittelt. Das Bild wurde ohne das Wissen der Polizei von Unbekannten veröffentlicht.

Update, Montag (15. Juli), 11 Uhr: Einen Tag nach der schrecklichen Tat laufen die Ermittlungen der Polizei auf Hochtouren. Ein Sprecher der Polizei Kreis Unna äußerte sich gegenüber RUHR24:

Nach sexuellem Missbrauch in Bergkamen – Polizei fahndet nach Täter

„Jeder Hinweis aus der Bevölkerung hilft uns. Aktuell gibt es leider noch keine Neuigkeiten.“ Das 15-jährige Opfer befindet sich aktuell weiter im Krankenhaus.

Update, Sonntag (14. Juli), 16.55 Uhr: Wie die Polizei in einem ersten Statement mitteilte, soll der Unbekannte das 15-Jährige Mädchen sexuell missbraucht haben.

Das Opfer war laut Polizei am Samstag (13. Juli) in Bergkamen-Oberaden gegen 22.30 Uhr auf dem Heimweg vom ehemaligen Bahnhof Oberaden. Auf einem Fußweg in der Nähe des Bahndamms sei sie von einem Unbekannten angesprochen worden.

Unbekannter schlägt 15-Jährige

Der forderte das Mädchen auf, die Hose herunterzuziehen. Als das Opfer sich weigerte, schlug er ihm – vermutlich mit eine Pistole – mehrfach auf den Kopf. Anschließend soll der Mann die 15-Jährige sexuell missbraucht haben.

Nachdem der Täter geflüchtet war, wandte sich das Opfer auf der Rotherbachstraße an Passanten. Diese alarmierten die Polizei und Rettungskräfte, die das Mädchen in ein Krankenhaus brachten.

+++ Immer mehr Sexualstraftaten? Das sagen die Fakten +++

So soll der Täter aussehen:

Die Polizei sucht nun nach dem Täter. Er wird als etwa 30 Jahre alt und 1,80 Meter groß beschrieben. Er soll kurze Haare haben und zum Tatzeitpunkt mit einer Jogginghose bekleidet gewesen sein. Außerdem sprach er mit einem osteuropäischen Akzent.

Hinweise nimmt die Polizei in Kamen unter der Telefonnummer 02307/921 3220 entgegen.

Ursprungsmeldung, Sonntag (14. Juli), 15.32 Uhr: Wie mehrere Medien – darunter die Bild – berichten, soll ein junger Mann ein Mädchen (15) an einem Bahnübergang in Bergkamen überfallen und Sex verlangt haben. Als das Opfer sich weigerte, soll der Unbekannte es mit einer Pistole geschlagen haben.

Polizei Unna bestätigt Sexualdelikt in Bergkamen

Zu den Einzelheiten der Tat äußert sich die Polizei derzeit nicht. Auch ob der Täter tatsächlich bewaffnet war, ist noch unklar. Auf Nachfrage von RUHR24 bestätigte die Polizei aber, dass es zu einem Zwischenfall gekommen sei. Die Ermittlungen liefen derzeit, der Täter werde noch gesucht.

+++ Schwerer Verkehrsunfall in Unna: Mann fährt Kind an +++

Derweil verbreitete sich die Nachricht von dem Sexualdelikt auf Facebook. „Bitte passt auf euch auf. Der Täter hat eine Pistole dabei“, schrieb eine Zeugin laut Bild. Ob der Mann tatsächlich gefährlich ist, steht derzeit aber nicht fest. Im Laufe des Nachmittags will sich die Polizei zu den Ermittlungen äußern.

Erst vor kurzem hatte ein sexueller Übergriff in Mülheim für Entsetzen gesorgt. Dort soll eine junge Frau von mehreren Kindern missbraucht worden sein.