In Richtung Köln

Lkw-Unfall auf der A1 - Autobahn zeitweise gesperrt 

+
Unfall auf der A1 in Richtung Köln.

Auf der A1 bei Dortmund kam es heute (8. Januar) zu einem Unfall mit einem Lkw. Der Verkehr auf der Autobahn läuft langsam wieder. 

  • Gegen 13.20 Uhr kam es auf der A1 bei Werne zu einem Unfall.
  • Die Autobahn vor dem Kamener Kreuz in Richtung Köln ist derzeit gesperrt.
  • Aktuell läuft der Verkehr auf der Autobahn wieder auf zwei Fahrstreifen. 

Update, Mittwoch (8. Januar), 17.10 Uhr: Werne/Dortmund - Nach aktuellem Stand sind weiterhin nur zwei Fahrstreifen frei, da weiterhin die Fahrbahn aufgrund von ausgelaufener Flüssigkeiten gesäubert werden muss. Mittlerweile hat es sich vor dem Kamener Kreuz ab Ascheberg auf circa zehn Kilometer angestaut.

Update, Mittwoch (8. Januar), 17 Uhr: Nach Informationen des WDR sind aktuell wieder zwei Fahrstreifen frei. Aktuell gibt es einen Stau von sechs Kilometern vor dem Kamener Kreuz

Erstmeldung, Mittwoch (8. Januar), 16 Uhr: Heute (8. Januar) um 13.20 Uhr ist ein Lkw auf der A1 bei Dortmund in Richtung Köln zwischen Werne und Bergkamen vor dem Kamener Kreuz von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug hat die Mittelleitplanke gestreift und kam nach einigen Metern zum Stehen. Es handelt sich um einen Alleinunfall des Lkw.

A1-Sperrung vor dem Kamener Kreuz bei Dortmund - Alleinunfall eines Lkw

Bei dem Unfall soll der Lkw in Richtung Köln von der Fahrbahn abgekommen sein. Dabei geriet er in die mittlere Leitplanke. Nach einigen Metern sei der Lkw dann zum Stehen gekommen sein. An dem Unfall war nur der Lkw beteiligt. Außerdem wurde laut Polizeiaussagen niemand verletzt. Auch der Fahrer blieb unverletzt.

Der Lkw riss auf einer Strecke von 100 Metern die Mittelleitplanke nieder. Glücklicherweise geriet er nicht in den Gegenverkehr in Fahrtrichtung Bremen. Wieso der Fahrer mit seinem Fahrzeug mit der mittleren Leitplanke kollidierte, ist bisher unklar.

A1: Sperrung vor dem Kamener Kreuz bleibt bestehen - rechter Fahrstreifen wird bald freigegeben

Derzeit ist die Unfallstelle gesperrt. Der WDR meldet aktuell einen Stau von ungefähr acht Kilometern ab Ascheberg. Die Polizei leitet den Stau an der Anschlussstelle Werne von der Autobahn. Derzeit ist die Freiwillige Feuerwehr Werne noch im Einsatz. Denn bei dem Unfall vor dem Kamener Kreuz ist Diesel-Kraftstoff und Motoröl ausgelaufen. Außerdem wurde viel Erde auf die Fahrbahn geschleudert.

Zeitweise war auch der linke Fahrstreifen der Autobahn in Richtung Bremen gesperrt. Die Verkehrsteilnehmer zwischen der Sperrung und dem Unfallort wurden über die rechte Spur und den Standstreifen an der Unfallstelle in Richtung Kamener Kreuz vorbeigeführt. 

Die A1 wird laut der Polizei voraussichtlich noch bis circa 16 Uhr ab Werne gesperrt sein. Zeitnah soll der rechte Fahrstreifen freigegeben werden. Der linke Fahrstreifen, auf dem das Unfallfahrzeug auch steht, wird erstmal noch gesperrt bleiben.

Mehr zum Thema