Folge der Corona-Krise

Junge Studentin aus Recklinghausen verliert zwei Jobs und kann Miete nicht mehr zahlen

Ihren Job als Kellnerin hat Rimel Tahan aus Recklinghausen aufgrund der Corona-Pandemie verloren.
+
Ihren Job als Kellnerin hat Rimel Tahan aus Recklinghausen aufgrund der Corona-Pandemie verloren.

Eine Lehramtsstudentin aus Recklinghausen hat die Corona-Krise hart getroffen. Sie hat ihre Nebenjobs verloren und musste nun zurück ins Elternhaus ziehen.

Für die 23-jährige Rimel Tahan aus Recklinghausen hat der Start ins Sommer-Semester 2020 an diesem Montag an der Technischen Universität in Dortmund digital begonnen. Dort studiert sie Mathematik und Textilgestaltung für die Sekundarstufe I auf Lehramt. Die digitalen Kurse sind aktuell aber ihre geringste Herausforderung. 

Vielmehr zu schaffen macht ihr die Tatsache, dass sie ihre zwei Nebenjobs aufgrund der Corona-Pandemie nicht mehr ausüben kann. Wie 24VEST.de* berichtet, hat sie ihre Anstellung als Nachhilfelehrerin beim Studienkreis wegen mangelnder Nachfrage nach Online-Schulungen verloren. 

Und auch ihre zweite Stelle als Kellnerin wurde ihr aufgrund der Schließung der Gastronomien gekündigt. Nun blieb Rimel Tahan nichts anderes übrig, als zurück ins Elternhaus nach Recklinghausen zu ziehen.

Lea Mundthal

*24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema