Sieben Gewinner

Westlotto: Die meisten Großgewinner kommen aus dem Kreis RE - so viel haben sie gewonnen

Mit einem Lottoschein hatten im Kreis Recklinghausen besonders viele Spieler Glück.
+
Mit einem Lottoschein hatten im Kreis Recklinghausen besonders viele Spieler Glück.

Der Kreis Recklinghausen scheint für Lottospieler eine gute Adresse zu sein: Wie Westlotto mitteilt, kommen die meisten Großgewinner in NRW aus dem Vest.

  • Im Kreis Recklinghausen wurden im ersten Halbjahr 2020 gleich sieben Lottospieler um eine große Summe reicher gemacht.
  • Damit kommen die meisten Großgewinner in Nordrhein-Westfalen aus dem Vest.
  • Das geht aus den Halbjahreszahlen von Westlotto hervor. 

Diese Halbjahresbilanz kann sich sehen lassen: Im Kreis Recklinghausen sind nach Angaben von Westlotto im ersten Halbjahr 2020 sieben Menschen bedeutend reicher geworden. Damit liegt das Vest im Vergleich der kreisfreien Städte und Kreise in NRW deutlich in Führung - vor Düsseldorf (sechs) sowie Dortmund, Hagen, Soest, Steinfurt und Wuppertal mit jeweils vier Großgewinnern. Das berichtet 24VEST.de*.

Lotto: Großgewinner aus dem Kreis Recklinghausen - so viel haben sie erspielt

Über einen sogenannten "Großgewinnen" darf man sich freuen, sobald man mit seinem Tippschein einen Gewinn von mehr als 100.000 Euro abräumt, wie Westlotto in seiner Halbjahresbilanz bekannt gibt. 

Insgesamt gab es davon in Nordrhein-Westfalen in 2020 bislang 87 Glückliche. Zehn von ihnen dürfen sich nun - sollte das Geld noch vorhanden sein - sogar als "Millionär" bezeichnen. Ob von ihnen auch einer im Kreis Recklinghausen - wo aktuell auch das Coronavirus für deutliche Einschränkungen sorgt - vertreten ist, wurde nicht überliefert.

Lotto: Rekord in Nordrhein-Westfalen geknackt

Den höchsten jemals in NRW erzielten Gewinn gab es am 7. Februar in Nordrhein-Westfalen: Ein Eurojackpot-Spieler räumte den 90 Millionen Euro teuren Jackpot ab. Das schaffte vor ihm in Deutschland bislang nur ein Spieler in Baden-Württemberg. Am 1. Mai folgte ein weiterer Spieler aus Bayern, der den Maximaljackpot knackte. Doch auch der Gewinn von 32,3 Millionen Euro am 4. Januar - einer Samstagsziehung - kann sich natürlich durchaus sehen lassen.

In ganz Nordrhein-Westfalen wurden im ersten Halbjahr 2020 rund 23,5 Millionen Gewinne ausgeschüttet. In Deutschland kam es zu 400 Millionen Ausschüttungen - somit geht jeder fünfte Gewinn des Deutschen Lotto- und Totoblocks nach Nordrhein-Westfalen. *24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.