Anklage gegen Lars H.

Hundertfacher Missbrauch im Fall Marvin: Ermittlungen gegen Polizistin

+
Der vermisste Marvin K. hätte womöglich viel früher aufgefunden werden können.

Im Fall des vermissten Marvin K., der in einem Schrank in einer Wohnung in Recklinghausen gefunden wurde, wird inzwischen gegen eine Polizistin ermittelt.

Im Fall des vermissten Jugendlichen Marvin K., der in einem Schrank in einer Wohnung in Recklinghausen gefunden wurde, wird inzwischen gegen eine Polizistin ermittelt. Sie könnte sich der fahrlässigen Körperverletzung im Amt strafbar gemacht haben, wie es in einem vertraulichen Bericht an den Landtag heißt.

Hintergrund ist der Hinweis einer Zeugin nach der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst". Sie hatte bereits Ende Juli 2019 den Namen des polizeibekannten Wohnungsbesitzers genannt.

Wie 24VEST.de* berichtet, war die Polizistin dem Hinweis im Fall Marvin K. aber nicht nachgegangen. Der 15-Jährige war erst im Dezember durch Zufall entdeckt worden. Gegen den Verdächtigen Lars H. (44) wurde inzwischen Anklage unter anderem wegen Vergewaltigung erhoben.

jtü/asp

*24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema