Bild: dpa

In Oer-Erkenschwick im Kreis Recklinghausen soll ein Mann ein 13-jähriges Mädchen verfolgt und sich anschließend vor ihr entblößt haben. Die Polizei sucht nach Zeugen.

  • Der mutmaßliche Täter wurde bisher nicht gefunden.
  • Ein ähnlicher Fall passierte erst kürzlich in Essen.

Los ging es am Dienstag (2. Juli) am zentralen Berliner Platz mitten in Oer-Erkenschwick. Von dort soll ein bislang unbekannter Mann ein 13-jähriges Mädchen fast einen Kilometer bis zur Von-Waldthausen-Straße verfolgt haben.

Suche in Oer-Erkenschwick war erfolglos

Insgesamt 15 Minuten dauerte die Verfolgung, bis der Mann gegen 20.30 Uhr schließlich seine Hose geöffnet und dem Mädchen seinen Penis gezeigt haben soll. Schockiert von dem Anblick rannte die Jugendliche davon. Genau wie dieses Mädchen in Herne, tat die 13-Jährige damit genau das Richtige.

Eine Suche durch Oer-Erkenschwick verlief erfolglos. Bislang fehlen jegliche Hinweise auf den Täter. Die Polizei Recklinghausen ist deshalb auf Mithilfe aus der Bevölkerung angewiesen und veröffentlichte eine Beschreibung des mutmaßlichen Täters.

So soll der mutmaßliche Täter aussehen

Der Mann soll zwischen 25 und 30 Jahre alt sein. Außerdem sei er circa 1,75 Meter groß und hat eine normale Figur. Zum Tatzeitpunkt habe er laut Angaben der Polizei Recklinghausen eine Lederjacke sowie eine blaue Jeans getragen.

Zeugen, die den Mann gesehen haben, werden gebeten, sich beim Fachkommissariat unter 0800/2361 111 zu melden.

Im Dortmunder Hauptbahnhof jagte ein Mann Passanten mit seinem nackten Penis in der Hand regelrecht hinterher. Auch in Essen-Altenessen ereignete sich vergangene Woche ein ähnlicher Fall. Dort entblößte sich ein Jugendlicher vor einer Zehnjährigen. Der mutmaßliche Täter ist bisher nicht gefunden worden.