Bild: RUHR24

Bei einem schweren Autounfall in Marl sind am Ostersonntag (21. April) drei junge Männer ums Leben gekommen. Der Wagen war mit voller Wucht gegen einen Laternenpfahl geprallt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist der 21-jährige Fahrer gegen 6 Uhr auf der Victoriastraße in Marl nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dort krachte der Wagen frontal gegen eine Straßenlaterne.

Nach Angaben der Beamten wurden der Fahrer sowie die 19 und 21 Jahre alten Mitfahrer (alle aus Marl) dabei so schwer verletzte, dass sie noch am Unfallort starben.

Straße in Marl vorübergehend gesperrt

Wie die Marler Zeitung berichtet, mussten die Retter die Beifahrer mit Spezialgerät aus dem Wagen befreien. Der Aufprall des Wagens war offenbar so heftig, dass der Motorblock herausgerissen und auf die Fahrbahn geschleudert wurde.

Aktuelle Top-Themen:

Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrte die Polizei die Straße ab. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an.

Zuletzt war in Marl ein E-Bike-Fahrer bei einem Unfall ums Leben gekommen.