Marl: Festnahme eskaliert! Polizist schießt auf 27-Jährigen

+
In Marl hat ein Polizist am Mittwoch auf einen 27-Jährigen geschossen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Kreis Recklinghausen/NRW - In Marl ist heute Morgen eine Festnahme eskaliert. Dort hatte ein 27-Jähriger Polizisten angegriffen. Ein Beamter gab einen Schuss ab. Hier die Infos.

In Marl ist heute Morgen (25. September) eine Festnahme eskaliert. Dort hatte ein 27-Jähriger mehrere Polizisten angegriffen. Ein Beamter gab einen Schuss ab.

  • Der 27-Jährige sollte am Morgen festgenommen werden.
  • Dabei ging er mit einem Messer auf die Beamten los.
  • Einer der Polizisten schoss dem per Haftbefehl gesuchten Mann ins Bein.

Marl-Hüls: Mann greift bei Festnahme zu Messer

Eine Festnahme gehört zu den Standardeinsätzen der Polizei. In Marl-Hüls endete ein solcher Einsatz am Morgen jedoch mit einem Schuss aus der Dienstwaffe.

Die Polizei sollte einen 27-Jährigen in seiner Wohnung am Lipper Weg festnehmen. Weshalb der Haftbefehl bestand, konnte die Polizei am Mittag nicht sagen.

Polizist schießt dem 27-Jährigen ins Bein

Bei dem Einsatz soll der Mann aus Marl plötzlich nach einem Messer gegriffen haben. Nach Angaben der Beamten schoss einer der Polizisten daraufhin auf ihn.

Der 27-Jährige wurde durch den Schuss am Bein verletzt und kam in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestehe laut der Polizei Recklinghausen aber nicht. Aus Neutralitätsgründen ermittelt nun das Polizeipräsidium Dortmund. Die Zuständigkeit liegt bei der Staatsanwaltschaft Essen.