Bild: Polizei Bochum

Ein Foto sorgt in Herne aktuell für Aufregung. Demnach scheint dort ein freilaufender Luchs unterwegs zu sein.

Update, Dienstag (12. März), 11.55 Uhr: Wie Radio Vest am Dienstagvormittag berichtet, stammt der in Herne gesichtete Luchs wohl aus dem Wildpark Granat in Haltern am See. Der Park vermisst das Tier wohl schon länger. Ein Sprecher hat dem Sender mitgeteilt, dass im Dezember jemand ein Loch in das Luchs-Gehege geschnitten hätte.

Der Wildpark wolle nun erstmal weitere Sichtungen abwarten. „Erst wenn es mehrere Sichtungen in einer Ecke gab, ist es sinnvoll, eine Falle aufzustellen“, heißt es.

Erstmeldung: „Augenscheinlich ist ein Luchs in Herne unterwegs!“, funkte die Polizei Bochum am Sonntagabend (10. März). Denn gegen 22.15 Uhr hatte ein Autofahrer an der Sodinger Straße im Osten von Herne einen Luchs im Gebüsch gesichtet.

Foto zeigt offensichtlich eine Wildkatze

Mit seinem Handy nahm er sofort ein Bild von dem Tier auf, das offensichtlich eine Wildkatze zeigt.

Nachdem die Polizei Bochum informiert wurde, schickte diese einen Streifenwagen zur Sodinger Straße. Die Suche nach dem Tier blieb allerdings erfolglos.

Die Vermutung, dass das Tier aus einem der umliegenden Tierparks entlaufen sein, wurde nicht bestätigt. Der zuständige Jagdausübungsberechtigte wurde von der Polizei informiert.

Aktuelle Top-Themen:

Die Polizei Bochum bittet um Meldungen, wenn der Luchs erneut gesichtet wird. Wer den vermeintlichen Luchs sieht, soll unmittelbar die 110 wählen.