Bild: Stadt Recklinghausen

Nachdem in der Nacht zu vergangenen Sonntag (14. Juli) Diebe im Tierpark Recklinghausen zwei Meerschweinchen stahlen, haben sie diese nun zurückgebracht. Scheinbar hat sie ihr schlechtes Gewissen geplagt.

  • Diebe brachten Meerschweinchen mit Karton und Nahrung in den Tierpark zurück.
  • Sie bitten in einem Brief an den Tierpark um Entschuldigung.
  • 50 Euro für Einbruchsentschädigung hinzugelegt.

„Viel zu selten erlebt die Polizei, dass sich Täter aufrichtig entschuldigen und Reue zeigen“, schreibt die Polizei Recklinghausen in einer Pressemitteilung. Das war hier eindeutig der Fall.

+++ Diebstahlreihe in Seniorenheim in Hagen: 91-Jährige wird zur Miss Marple und überführt dreiste Diebin +++

Meerschweinchen mit Heu, Futter und Wasser zurückgebracht

In der Nacht zu vergangenen Sonntag stahlen fünf Einbrecher zwei Meerschweinchen aus dem Tierpark Recklinghausen. Sie kletterten über einen Zaun, brachen das Fenstergitter des Meerschweinchengeheges auf und namen zwei der Tierchen mit. Eine Videokamera nahm den Einbruch auf.

Doch die Täter plagte scheinbar ein schlechtes Gewissen. Am frühen Mittwochmorgen (17. Juli) wurden die kleinen Nager vor dem Ziegengehe des Tierparks gefunden – wohlbehalten in einem Karton mit Wasser, Heu und Futter.

+++ Parkplatz-Streit in Recklinghausen eskaliert: Mann holt Eisenstange heraus +++

Doch das war nicht alles: Die Täter entschuldigten sich auch noch mit einem Brief an den Tierpark. Es sei schwer „in Worte zu fassen, wie sehr uns das Geschehene Leid tut. Zu keiner Zeit hatten wir die Absicht, jemandem zu schaden, schon gar nicht den Tieren.“

50-Euro-Schein als Entschädigung

Die Diebe betonten, dass sie sich „fürsorglich um das Wohl der Meerschweinchen gekümmert“ haben und baten mehrfach um Verzeihung. Die Tat, erklärten die Diebe in dem Brief, sei unter Alkoholeinfluss geschehen. Nüchtern habe man erkannt, dass die Idee „sehr verwerflich“ war. Sie entschuldigten sich bei allen Mitarbeitern des Tierparks und wünschten ihnen alles Gute.

+++ Tierquälerei: Meerschweinchen mitsamt Nachwuchs in Dortmunder Park ausgesetzt +++

Auch für das aufgebrochene Fenster wollten sie aufkommen: Dem Brief legten die Diebe einen 50-Euro-Schein für die Einbruchsschäden bei.

Reue in Akte der Staatsanwaltschaft vermerkt

Mittlerweile haben sich die Meerschweinchen wieder im Tierpark eingelebt, schreibt die Stadt Recklinghausen auf Facebook.

Die beiden Meerschweinchen im Tierpark haben sich zwar längst wieder häuslich eingerichtet, die Geschichte um ihre…

Gepostet von Stadt Recklinghausen am Freitag, 19. Juli 2019

Die Polizei machte klar, dass die Wiedergutmachung nicht dazu führe, dass die Polizei nicht mehr ermittle. Aber es werde in die Akte der Staatsanwaltschaft eingehen. „Die Ermittlungen kann nur die Staatsanwaltschaft einstellen. Die Voraussetzungen dafür sind aber nun nicht schlecht“, sagte eine Polizeisprecherin der dpa.