Bild: dpa: Lukas Schule

Am 29. April ereignete sich an der Feldmarkstraße in Richtung Dorsten Bahnhof ein Unfall. Ein 89-jähriger Mann aus Haltern stürzte mit seinem elektrischen Krankenfahrstuhl eine Böschung herunter. Am Montag (6. Mai) berichtete die Polizei, dass der Mann aufgrund seiner schweren Verletzungen verstorben ist.

Laut des ersten Polizeiberichtes vom 30. April, kam der Mann in Höhe des Bachlaufs an der Feldmarkstraße von der Straße ab und stürzte die Böschung herunter. Das alles ereignete sich ohne Fremdeinwirkung. Er verletzte sich dabei schwer, fiel aus dem Elektrorollstuhl und wurde von diesem überrollt. Auch in Witten baute ein Senior zuletzt einen Unfall mit einem Elektrorollstuhl und verletzte sich schwer.

89-jähriger Mann aus Haltern im Krankenhaus am Wochenende verstorben

Seine 25-jährige Begleiterin leistete Erste Hilfe und rief den Rettungsdienst. Die Feuerwehr konnte den 89-Jährigen bergen. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus.

Am Montag (6. Mai) berichtet die Polizei im Kreis Recklinghausen, dass der Mann am vergangenen Wochenende verstorben ist.