Bild: dpa

Im März rollt das Schadstoffmobil durch Dorsten. An insgesamt drei Tagen haben Haushalte dann die Möglichkeit, an elf Sammelstellen schadstoffhaltige Abfälle abzugeben.

Das Schadstoffmobil dreht vom 12. bis 15. März seine Runden durch Dorsten. Es ist die erste Sammeltour des Jahres 2019.

Schadstoffmobil nimmt fast jeden Müll mit

An insgesamt elf Sammelstellen können
schadstoffhaltige Abfälle wie Farben, Lacke, Spraydosen, Haushaltschemikalien, Pflanzenschutzmittel, Holzschutzmittel, Lösungsmittel, Batterien und zum Beispiel Energiesparlampen abgegeben werden.

Allerdings müssen Haushalte, die das Schadstoffmobil nutzen wollen, darauf achten, nur haushaltsübliche Mengen abzugeben. Dazu zählen verschlossene Behälter mit einem Fassungsvermögen von bis zu 20 Kilogramm. Gewerbliche Anfragen werden laut der Stadt Dorsten nicht angenommen.

Auch kleine Elektrogeräte werden mitgenommen

Ihr besitzt noch kaputte Haartrockner, einen Toaster oder andere alte Elektrogeräte? Keine Sorge – auch die werden im März mitgenommen. Allerdings gilt, dass deren größte Kantenlänge eine Länge von 40 cm nicht überschreiten darf. Die Stadt Dorsten gibt hierfür Kapazitätsgründe an.

Wer größere Ansammlungen von schadstoffhaltigen Abfällen oder große Elektrogeräte loswerden möchte, kann dies ganzjährig auf dem Wertstoffhof „An der Wienbecke 15“ in Dorsten machen.

Hier hält das Schadstoffmobil

Wer im März seinen Müll loswerden möchte, sollte sich unbedingt die Sammelstellen vom Schadstoffmobil notieren. Ihr findet sie alle aufgelistet unter diesem Link.

Ganz wichtig ist die Standortänderung der Sammelstelle in Alt-Wulfen. Der ehemalige Standort Bahnhof / Alter Ring wird aufgegeben. Stattdessen hält das Schadstoffmobil künftig an an der Sportanlage „Wittenbrink 11“.

Aktuelle Top-Themen

Die Sammeltour im März ist übrigens nicht die einzige des Jahres 2019. Weitere folgen im Mai, Juli, September und November. Wir sagen euch Bescheid, wenn es soweit ist.