Bild: dpa

Ein unbekannter Mann hat am Freitag (15. Februar) versucht einen Kiosk in Dorsten auszurauben. Doch ein Zeuge griff beherzt ein und schlug den Täter in die Flucht.

Der Mann sei gegen 21.30 Uhr an einem Kiosk in der Barkenberger Allee aufgetaucht, berichtet die Polizei am Montag. Mit einer Schusswaffe in der Hand bedrohte er die Angestellte, eine 52-Jährige Dorstenerin, und forderte sie auf, Geld herauszugeben.

Zeuge leuchtete Täter mit Taschenlampe ins Gesicht

Die Angestellte flüchtete in den Kiosk und schaffte es, die Tür vor dem Räuber zu schließen. Dann mischte sich ein Zeuge ein: Er leuchtete dem Täter mit einer Taschenlampe ins Gesicht und forderte ihn auf, abzuhauen. Genau das tat der Verdächtige dann auch.

Laut Polizei ist der Täter männlich, ungefähr 1,70 Meter groß und Mitte 20 bis Anfang 30 Jahre alt. Er trug dunkle Anziehsachen, einen knielangen, dunklen Mantel mit Kapuze und Fell-Ansatz und hatte ein dunkelblauen bis schwarzes Tuch über die Nase gezogen.

Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Raubes und bittet Zeugen, sich unter der Nummer 0800/2361 111 zu melden.