A43: Schock für BMW-Fahrer! Stahlstange bohrt sich durch Scheibe

+
Ein Auto wurde in Recklinghausen von einer Stagen durchbohrt. Foto: Polizei

Kreis Recklinghausen/NRW - In Recklinghausen muss der Fahrer eines BMW einen echten Schock erlitten haben, als sich an der A43 eine Stahlstange durch die Windschutzscheibe bohrte.

Was für ein Horror! In Recklinghausen muss der Fahrer eines BMW einen echten Schock erlitten haben, als sich an einer Autobahnbrücke der A43 eine Stahlstange durch seine Windschutzscheibe bohrte.

  • Baustellenteile fallen von der A43 auf die Straße.
  • Dort treffen sie einen vorbeifahrenden BMW.
  • Erst kürzlich war die Autobahn im Bereich Recklinghausen voll gesperrt worden.

A43: Schock für Autofahrer aus dem Kreis Recklinghausen

Es ist der Horror eines jeden Autofahrers: Man fährt nichtsahnend zur Arbeit oder zu Bekannten und plötzlich kracht etwas in die Windschutzscheibe.

So geschehen am Montag (28. Oktober) in Recklinghausen an einer Autobahnbrücke der A43. Der 27-jährige Fahrer eines BMW war gegen 10 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Straße südlich der Innenstadt von Recklinghausen unterwegs, als er die A43 unterfuhr.

BMW-Fahrer aus Haltern am See fährt unter A43

Auf Höhe der dortigen Autobahnbrücke dann der Schock für den Mann aus Haltern am See: Plötzlich kracht etwas auf seine Windschutzscheibe, eine Stahlstange bohrt sich bei voller Fahrt hinein.

Der Grund: Oben auf der A43, die aktuell sechsspurig ausgebaut wird, finden Bauarbeiten statt. Durch einen Spalt zwischen den Fahrbahnen, berichtet die Polizei, fiel eine Stange von der Brücke herunter und bohrte sich durch die Windschutzscheibe bis ins Armaturenbrett!

Unfall in Recklinghausen fordert keine Verletzten

Dass dem 27-jährigen Fahrer und der 63-jährigen Beifahrerin aus Herten nichts passierte, ist am Ende pures Glück. Die Insassen blieben unverletzt und kamen nochmal mit einem Schrecken davon.

Zuletzt war der von dem Unglück betroffene Abschnitt der A43 in Recklinghausen vollgesperrt worden. Zwischen dem Kreuz Recklinghausen und der Anschlussstelle Herten bekamen zwei Brücken neue Stahlträger.

A43 in Recklinghausen wird ausgebaut

Da insgesamt zwölf Stahlträger verbaut werden müssen, soll das Projekt erst im kommenden Jahr abgeschlossen sein.

Zum Hintergrund: Die A43 zwischen Marl und Witten hat die Kapazitätsgrenze für vierspurige Autobahnen längst überschritten. Deswegen wird sie in den kommenden Jahren auf sechs Spuren erweitert. Insgesamt 28 Kilometer Strecke stehen auf dem Programm, inklusive der Kreuzungen mit der A2, A40, A42 und der A44.

Aus dem Kreis gibt es allerdings auch gute Nachrichten. Die Einwohner der Stadt haben im Zuge von "Recklinghausen leuchtet" einen Weltrekord im Vorlesen gebrochen. Ganze 458 Stunden wurde im Zuge der Festivitäten vorgelesen.