A31: Letzte Phase der Baustelle in Dorsten ist gestartet

Weil sie einem Stau umgehen wollen, wenden diese Autofahrer auf der A1 bei Lübeck und fahren an der nächsten Ausfahrt wieder raus.
+
Weil sie einem Stau umgehen wollen, wenden diese Autofahrer auf der A1 bei Lübeck und fahren an der nächsten Ausfahrt wieder raus.

Dorsten/NRW - Die letzte Bauphase bei der Baustelle der A 31 startete am Mittwoch (3.April). Das hat Auswirkungen auf die Fahrbahn der Autobahn.

Am Mittwochabend (3. April) ist die letzte Bauphase in der Baustelle auf der A31 zwischen den Anschlussstellen Dorsten-Lembeck und -West gestartet. Das hat Auswirkungen auf den Verkehr.

Auf der Autobahn A31 bei Dorsten ist der Verkehr wieder getrennt auf zwei Richtungsfahrbahnen, läuft aber jeweils auf zwei eingeengten Fahrspuren. Denn nun werden laut Straßen.NRW Arbeiten am Mittelstreifen der Fahrbahn durchgeführt.

Baustelle auf der A 31: Parkplätze gesperrt

Zu den Arbeiten zähle beispielsweise der Rückbau der Nothaltebuchten und der Mittelstreifenüberfahrten. Zudem müssten die Schutzplanken montiert werden.

Die Sanierungen sollen vorraussichtlich Ende April abgeschlossen sein. Bis zum Abschluss sollen außerdem die Parkplätze Holsterhausen und Lünningskamp geschlossen bleiben. Für Restarbeiten sind dann nur noch Tagesbaustellen notwendig.