Dschungelcamp: Gisele heult, Twitter-Nutzer teilen aus

+

Der erste Tag im Dschungelcamp hatte alles, was sich die Zuschauer erhoffen durften. Außerdem hat der Sender die Regeln verschärft.

Es wurde geheult, geturtelt und gedisst: Der erste Tag im Dschungelcamp hatte alles, was sich die Zuschauer erhoffen durften. Damit es in diesem Jahr noch heftiger zugeht, hat der Sender zudem die Regeln verschärft.

Mit knapp mehr als sieben Millionen Zuschauern ist der dreistündige Auftakt des Dschungelcamps auf RTL erneut ein Quotengarant gewesen. Andere Sender hatten das befürchtet – und versuchen Zuschauer zu locken:

Auf Twitter ansehen

Auch andere Sachen ändern sich wohl kaum. Die beliebtesten Floskeln der Urwald-Bewohner etwa:

Auf Twitter ansehen

Ihre erste Dschungelprüfung legten die nicht all zu prominenten Kandidaten dann gleich neben dem Hotel ab. Wie nett mit ihnen umgegangen wird, ließ Dschungelcamp-Moderator Daniel Hartwich dabei unter anderem Evelyn Burdecki merken:

Auf Twitter ansehen

Auch TV-Trash-Kritiker Oliver Kalkofe hat dafür kein einziges gutes Wort übrig:

Auf Twitter ansehen

Aufgefallen ist auch Gisele Oppermann, bekannt als Heulsuse aus der dritten Staffel von Germanys Next Topmodel (2008). Nach nur zwanzig Minuten war es so weit: Gisele musste weinen. Dabei hatte Bastian Yotta, Erzfeind von Chris Töpperwien, ihr noch gut zugeredet.

Auf Twitter ansehen

Sie muss wenig überraschend auch am zweiten Tag in die Dschungelprüfung. Twitter-Nutzer richten bereits Strichlisten ein:

Auf Twitter ansehen

Auch später wurde es nicht besser. Die Prüfungen im Dschungelcamp gingen mit fetten Maden, Fischaugen und Schweinesperma direkt ans Eingemacht. Auch der Sender selbst teilt ordentlich aus. Etwa gegen "Currywurst-König" Chris Töpperwien:

Auf Twitter ansehen

Nach dem Essen erst mal Mittagsschläfchen? Nicht in dieser Dschungelcamp-Staffel! Denn tagsüber ist schlafen verboten. Das dürfte für Unmut und Zoff sorgen.

Auf Twitter ansehen

Aber mal ehrlich: Der einzige Star ist für viele - wenn auch wohl zum letzten Mal - der gute alte Dr. Bob:

Auf Twitter ansehen

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.