„Ich bin ein Star - holt mich hier raus!“

Dschungelcamp 2020: Danni verzweifelt an Tag 5 - dann sagt sie den Satz

Die RTL-Zuschauer haben es weiter auf Danni abgesehen und schicken die Büchner-Witwe erneut in die Dschungelprüfung. Die 41-Jährige stößt dabei jedoch an ihre Grenzen. 

  • Im Dschungelcamp 2020 muss Danni Büchner erneut zur Dschungelprüfung
  • Die Büchner-Witwe wird damit zum bereits vierten Mal auf Sternejagd geschickt. 
  • An Tag fünf stößt sie sichtlich an ihre Grenzen und ruft den berüchtigten Dschungelcamp-Satz.

München - Während Kandidaten wie Ex-Boxer Sven Ottke und Prince Damian ihre Zeit im Dschungelcamp tatsächlich genießen zu scheinen, stößt besonders eine Person Tag für Tag an ihre Grenzen. Danni Büchner muss an Tag fünf bereits zum vierten Mal zur Dschungelprüfung! Die TV-Zuschauer zeigen bei der Büchner-Witwe keine Gnade und schicken Danni erneut auf Sternejagd. Dannis Kinder geben RTL dafür auch eine Mitschuld*. 

Dschungelcamp 2020: Danni erzählt Claudia schockierende Leidensgeschichte 

Doch warum haben es die Dschungel-Fans so auf die 41-Jährige abgesehen? Eigentlich wirbt sie mit ihren zahlreichen Leidensgeschichten aus der Vergangenheit doch regelmäßig für das Mitgefühl der TV-Zuschauer, so auch wieder an Tag fünf. Diesmal musste Claudia Norberg als Gesprächspartner herhalten. „Ganz früher war ich ein Papakind. Mit 13 Jahren ist dann etwas passiert, das nicht so schön war. Ich habe ihn danach nie mehr gesehen. War auch gut so! Das war so schlimm. Wir haben immer mitbekommen, wenn er unsere Mutter verprügelt hat, da mussten wir immer zugucken. Deshalb wollte ich nie, dass meine Kinder merken, wenn es mir scheiße geht oder ich verprügelt werde – aber sie haben es bei mir auch mitbekommen“, berichtet Danni der Wendler-Ex in der Nacht. 

Danni Büchner im Dschungelcamp 2020: „Habe fünf Kinder und beide Väter sind tot“

Ob sie heute noch Kontakt zu ihrem Vater hat, will Claudia wissen. „Ich habe fünf Kinder und beide Väter sind tot. Und dann gibt es Leute, die mich Schwarze Witwe nennen…“, lautet die niederschlagende Antwort von Danni. 

Doch trotz ihrer zahlreichen traurigen Anekdoten aus ihrer Vergangenheit wollen die Dschungel-Zuschauer Danni weiter leiden sehen.* In der Dschungelprüfung „Ge-Fahrstuhl“ stößt die Büchner-Witwe jedoch an ihre Grenzen. Ihre Aufgabe besteht diesmal darin, in einen Fleischabfällen bestückten Fahrstuhl zu steigen, der sie drei Etagen nach unten fährt. Auf jeder Etage hält der Aufzug an und die Kult-Auswanderin muss sich zwischen Pythons, Ratten und anderen Tieren auf die Suche nach Sternen begeben. Dabei läuft ein dreiminütiger Countdown und laut Dr. Bob scheint es auf den Etagen auch nicht besonders viel Licht zu geben. „Es gibt dort unten Tiere, die dunkle Orte lieben. Du wirst aber nicht sterben“, schwört er Danni ein.

Danni verzweifelt an Dschungelprüfung - dann sagt sie den Satz 

Für Danni ist das alles zu viel. Als sie dann auch noch von einer Kakerlaken-Dusche überrascht wird und auf der ersten Etage einige Pythons sieht, zieht sie die Reißleine und ruft den berühmt-berüchtigten Dschungelsatz: „Ich bin ein Star - holt mich hier raus!“ Danni muss die Prüfung abbrechen und geht bei der Sternejagd mal wieder leer aus. Das bedeutet wieder nur Reis und Bohnen, was am Ende des Camps garantiert für einen ordentlichen Gewichtsverlust* sorgt.

Dschungelcamp 2020: Ex-Kandidaten ätzen gegen Danni Büchner: „Garstige Person“

Update vom 16. Januar 2020: Im Dschungelcamp polarisiert kaum eine Person so stark wie Danni Büchner. Nun gehen zahlreiche Ex-Kandidaten hart mit ihr ins Gericht. Außerdem sorgen starke Regenfälle für eine tödliche Gefahr im Dschungelcamp: Riesenspinnen krabbeln durchs Camp.

Update vom 21. Januar 2020: Ex-Dschungelcamperin Helena Fürst wurde während und nach ihrer Teilnahme 2016 zur Hassfigur - nun erhebt sie schwere Vorwürfe gegen RTL und verteidigt Danni Büchner.

Rubriklistenbild: © TVNOW

Mehr zum Thema