Angepasstes Portfolio wegen Sars-CoV-2

Mehr TV-Konsum wegen Coronavirus - Sky reagiert auf globale Pandemie

+
Kürzlich im Kino, ab Ende März bei Sky: "Der Unsichtbare".

Viele Fans von Live-Sport im TV gucken aufgrund der Corona-Krise in die Röhre. Sky tröstet nun mit einer Maßnahme hinweg, um Kunden durch die schwere Zeit zu helfen.

  • Sky reagiert darauf, dass Menschen vermehrt zuhause bleiben.
  • In der Coronavirus-Krise gibt das Pay-TV-Unternehmen für alle Kunden beliebte Pakete frei.
  • Ein Novum gibt es außerdem hinsichtlich einiger aktueller Kinofilme

In der Sky Deutschland-Zentrale in München-Unterföhring hat man sich etwas Besonderes ausgedacht, um die Kunden bei Laune zu halten. Angesichts der Bedrohung durch den Coronavirus (Sars-CoV-2) entschieden sich die Verantwortlichen, eine Erweiterung von Abo-Paketen vorzunehmen. 

Kein Live-Sport und mehr Zeit daheim: Sky reagiert auf „beunruhigende Zeiten“

Sky spricht von „beunruhigenden und unberechenbaren Zeiten“ und begründet die Maßnahme dadurch, dass in den kommenden Wochen „Bürgerinnen und Bürger“ mehr Zeit zu Hause verbringen“ werden. Live-Sport fällt angesichts der Pandemie noch für längere Zeit aus, daher rechnet man damit, dass die Menschen mehr Gelegenheit dazu erhalten, in den heimischen Wänden TV zu gucken.

„Konkret schaltet Sky für alle Kunden Sky Cinema und Sky Entertainment inklusive Sky Box Sets für einen Monat frei“, so der Wortlaut der Absichtserklärung in einer Pressemitteilung. Für jene, die ein solches Paket bereits besitzen, hat sich das Unternehmen ebenfalls etwas ausgedacht und legt ohne Aufpreis zwei Filme aus dem hauseigenen Store-Angebot drauf.  

Eine Erweiterung gibt es außerdem für die sogenannte „Q-Box“, mit neuen Funktionen möchte man das Programmangebot für alle Familienmitglieder direkter zugänglich machen, über unterschiedliche Endgeräte kann es zeitgleich in Anspruch genommen werden.

Sky Deutschland: Brandneue Kinofilme zuhause abrufbar

Eine weitere Besonderheit kommuniziert Sky: Erstmals ist zeitgleich mit dem Kinostart ein Film auch im eigenen Portfolio abrufbar. Hierbei handelt es sich um die amerikanische Computeranimation „Trolls World Tour“. 

Verwunderlich erscheint diese Nachricht indes nicht - schließlich haben die hiesigen Kinos unlängst ihren Betrieb angesichts der Gefahr durch die Lungenkrankheit Covid-19 eingestellt. Auch eine Ausgangssperre ist angesichts des Verhaltens mancher Menschen nicht mehr ausgeschlossen.

Mit den Streifen „Der Unsichtbare“ und „Emma“ sind weitere Filme im Sky Store erhältlich, die kürzlich noch im Lichtspielhaus angeboten wurden.

TV-Sport macht für Sky den wohl wichtigsten Teil seiner Programmvielfalt aus, um den Verlust der Live-Events halbwegs aufzufangen, zeigt das Unternehmen Schilderungen zufolge „legendäre Fußballspiele, Formel-1-Rennen, Saisonrückblicke“ etc. Außerdem wird der Nachrichtensender Sky Sport News HD weiter in Betrieb sein und das aktuelle Geschehen im Weltsport hinsichtlich der Coronavirus-Krise abbilden.

Kürzlich drehte sich auch bei Konkurrent SPORT1 im „Doppelpass“ alles um das Coronavirus, Bayern-Legende Uli Hoeneß hatte einen denkwürdigen Auftritt, wie tz.de* erläutert. Außerdem sorgte Pay-TV-Sender Sky kürzlich bei den Gastwirten der Nation mit einer Solidaritätsaktion für freudige Reaktionen.

PF

*tz.de ist ein Angebot des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks

Mehr zum Thema