Champions League: BVB vier Mal bei Sky und zwei Mal bei DAZN zu sehen

+
Die Trophäe der Champions League. Foto: Valery Hache/AFP

Sky und DAZN haben die Übertragungstermine für die Gruppenphase der Champions League bekanntgegeben. Das Duell BVB gegen Barcelona läuft bei Sky. Hier mehr!

Wie schon in der Vorsaison teilen sich Sky und DAZN die TV-Rechte für die Champions League. Die BVB-Spiele gegen den FC Barcelona hat sich Sky gesichert.

  • Die Übertragungstermine der Champions-League-Gruppenphase stehen fest.
  • Für BVB-Fans empfiehlt sich ein Sky-Abo.
  • Auch der Kracher-Auftakt gegen den FC Barcelona ist bei Sky zu sehen.

Den Überblick über die Fußball-TV-Rechte zur Saison 2019/20 zu behalten ist nicht einfach. Die Champions League ist auf Sky und DAZN, die sich auch einen Zweikampf um die Bundesliga liefern, aufgeteilt. Wer welche Spiele der Gruppenphase überträgt, wird anhand eines Picking-Systems festgelegt.

Für BVB-Fans gilt zumindest in der Gruppenphase: Sky lohnt sich mehr als DAZN. Denn der Pay-TV-Sender überträgt vier Spiele von Borussia Dortmund exklusiv, der Streaming-Anbieter die übrigen beiden.

Beide Duelle zwischen BVB und Barcelona auf Sky

Der Champions-League-Auftakt im Signal-Iduna-Park gegen den FC Barcelona (17. September, 21 Uhr) ist bei Sky zu sehen. Gleiches gilt auch für das Rückspiel im legendären Camp Nou (27. November, 21 Uhr).

+++ BVB-Tickethotline treibt Fans in den Wahnsinn: „Barcelona-Karten wie ein 6er im Lotto“ +++

Unmittelbar nach der Auslosung ließ sich der englische BVB-Twitter-Account bereits zu einem Seitenhieb gegen Barcelona hinreißen. Außerdem bei Sky zu sehen sind die BVB-Auswärtsspiele bei Slavia Prag (2. Oktober, 18.55 Uhr) und Inter Mailand (23. Oktober, 21 Uhr). Heute (17. September) könnt ihr die Partie BVB gegen Barca live im Stream und TV bei Sky sehen. Raphael Guerreiro (25) äußerte sich begeistert zur Atmosphäre bei BVB-Spielen in der Champions League.

DAZN überträgt zwei Heimspiele von Borussia Dortmund

DAZN-Abonnenten kommen, zumindest was den BVB, der an Nemanja Matic (31) interessiert sein soll, betrifft, nur zwei Mal in den Genuss einer Einzelspiel-Übertragung. So beim Heimspiel gegen Inter Mailand (5. November, 21 Uhr).

+++ BVB-Star Götze heiß begehrt? Inter Mailand war am Weltmeister interessiert +++

Ebenfalls beim Streaming-Anbieter zu sehen ist das abschließende Gruppenspiel gegen Slavia Prag. Die Tschechen sind am 10. Dezember um 21 Uhr bei Borussia Dortmund zu Gast.