Grausame Tat in Spanien

Big Brother: Kandidatin im Schlaf vergewaltigt - Reaktion des Senders macht fassungslos

+
Bei Big Brother kam es in Spanien zu einer schrecklichen Tat.

Bei der spanischen Version von Big Brother soll eine Kandidatin im Schlaf von einem Mitbewohner vergewaltigt worden sein. Der Sender filmte die Tat und reagierte mit einem fassungslosen Video.

  • Bei "Big Brother" soll es zu einer schrecklichen Tat gekommen sein.
  • Eine Kandidatin wurde mutmaßlich von einem Mitbewohner vergewaltigt.
  • Der Sender konfrontierte daraufhin die 23-Jährige mit dem Video der Vergewaltigung.

Dortmund - Diese Tat macht fassungslos. Eine Kandidatin der spanischen Version von "Big Brother" wurde offenbar von einem weiteren Kandidaten vergewaltigt. Und das auch noch, während sie nach einer Party in ihrem Bett schlief.

"Big Brother": Kandidatin glaubt, im Container ihre große Liebe gefunden zu haben

In der TV-Show ziehen Kandidaten für drei Wochen in ein gemeinsames Haus. Zu gewinnen gibt es meist mehrere hunderttausende Euro. Nicht nur in Deutschland ist "Big Brother" ein riesiger Erfolg, auch in Spanien. In der spanischen Ausgabe, soll es im Jahr 2017 allerdings zu der schrecklichen Tat gekommen sein. 

Die 23-jährige Kandidatin dachte, dass sie im Haus ihre große Liebe gefunden hätte. Sie ging mit dem Mann sogar eine Beziehung ein, obwohl die beiden wussten, dass sie jede Minute des Tages von mehreren Kameras aufgenommen werden würden. Ihr neuer Freund entpuppte sich jedoch wenige Zeit später augenscheinlich als ein Vergewaltiger

Spanischer Sender von "Big Brother" konfrontierte das Opfer mit einem Video der mutmaßlichen Tat

So veröffentlichte die spanische Zeitung "El Confidencial" am Samstag (30. November) auf ihrer Internetseite ein Video, welches die Reaktion der Kandidatin zeigt. Das Video zeigt die Kandidatin in einem der Sprechzimmer der TV-Show "Big Brother". 

Der Sender konfrontierte die 23-Jährige mit einem Kurzfilm. Dieses kleine Video soll die Vergewaltigung der Frau von ihrem Mitbewohner und eigentlich festem Freund zeigen. Das Video verstörte offensichtlich die Kandidatin. Immer wieder lief sie vor Fassungslosigkeit quer durch den Raum und bat mehrmals, dass der Sender das Video der Vergewaltigung stoppte.

Schreckliche Tat bei "Big Brother": Vergewaltigung nach Party?

Die schreckliche Tat soll in dem Haus der "Big Brother"-Kandidaten passiert sein. Die Kandidaten feierten abends noch ausgelassen eine Party, dabei soll auch eine Menge an Alkohol geflossen sein. Ob die Kandidatin betrunken war, ist allerdings nicht bekannt. 

Nach der Party fiel sie ins Bett und schlief ein. Auch ihr Freund ging ins Bett und verging sich offenbar anschließend an ihr. Auch hier ist die Alkoholmenge bisher noch unbekannt. Die Kandidatin schlief während der mutmaßlichen Tat tief und fest und wachte auch danach nicht auf. Die vermutliche Vergewaltigung blieb also unbemerkt - wenn die Kameras nicht alles aufgezeichnet hätten. 

Video: Promi Big Brother Finale: Das Best of der Duelle

Produktionsfirma hinter "Big Brother" erstattete Anzeige bei der Polizei

Ein verantwortlicher Produzent der TV-Show "Big Brother" hat mittlerweile Anzeige gegen den Mitbewohner bei der Polizei in der spanischen Hauptstadt Madrid gestellt. Nach Angaben der Produktionsfirma Endemol Shine Group, welches auch die deutsche Version von "Big Brother" produziert, bereue man es, die Aufnahmen der mutmaßlichen Vergewaltigung der Kandidatin gezeigt zu haben.