TV-Hammer zur EM 2024 in Deutschland: Telekom sichert sich offiziell die Übertragungsrechte

+
Telekom sichert sich TV-Rechte für EM 2024 in Deutschland. Foto: dpa

Der TV-Hammer zur EM 2024 in Deutschland ist perfekt. Die Telekom sichert sich die Übertragungsrechte. ARD und ZDF sind aber nicht aus dem Rennen.

Die EM 2024 findet in Deutschland statt - ist aber möglicherweise ausgerechnet dort nicht im TV bei ARD und ZDF zu sehen. Ein anderes Unternehmen hat den Zuschlag erhalten.

  • Zur EM 2024 gibt es einen TV-Hammer in Deutschland.
  • Die Spiele der Heim-EM sind möglicherweise nicht bei ARD und ZDF zu sehen.
  • Telekom hat den Erhalt der Übertragungsrechte offiziell bekanntgegeben.

TV-Hammer perfekt: Telekom sichert sich die EM 2024

Update, 23. Oktober (13.34 Uhr): Weißer Rauch über der Telekom-Zentrale. Die Deutsche Telekom hat die exklusiven Übertragungsrechte für die EM 2024 in Deutschland erhalten.

Das gab das Unternehmen heute bekannt. Die öffentlich-rechtlichen und privaten TV-Anstalten gehen deshalb aber nicht automatisch leer aus. Es wird nun wohl über Sublizenzen verhandelt.

EM 2024: Deutschland nicht im TV bei ARD und ZDF zu sehen?

Erstmeldung vom 20. September: Groß war die Freude, als bekannt wurde, dass die Fußball Europameisterschaft 2024 in Deutschland stattfindet. Aufgrund eines regelrechten TV-Hammers, könnte diese Freude jetzt getrübt werden.

Denn wie die Bild aus Kreisen der UEFA erfahren haben will, drohen die Spiele der deutschen Nationalmannschaft bei der EM 2024 nicht in der ARD und im ZDF zu laufen. Stattdessen soll ein anderer Anbieter die Nase vorn haben.

TV-Hammer: Schnappt sich Telekom die Rechte für die EM 2024?

Die Telekom stehe demnach kurz davor, den Zuschlag für die TV-Rechte der Spiele in Deutschland zu erhalten. Die Entscheidung könne möglicherweise schon in den nächsten Tagen fallen.

Heißt das, die EM 2024 ist nur im kostenpflichtigen Stream, nicht aber wie gewohnt im Free-TV zu sehen? Noch ist nicht klar, was die Telekom mit den Rechten vorhat. Außerdem gibt es auch gesetzliche Schranken.

TV-Rechte zur EM: Rundfunkstaatsvertrag lässt Deutschland hoffen

Denn gemäß Rundfunkstaatsvertrag, handelt es sich bei EM und WM um sportliche Ereignisse von großem öffentlichen Interesse. So ist für Europameisterschaften vorgeschrieben, dass die Spiele von Deutschland sowie beide Halbfinals und das Finale frei im TV empfangbar sein müssen.

Unklar ist, ob die Telekom möglicherweise plant, die Übertragungsrechte der EM 2024 weiterzuverkaufen. Das bedeutet aber nicht, dass die Rechte in einem solchen Szenario automatisch an ARD und ZDF wandern.

Auch andere Sender, wie RTL, die schon die Qualifikationsspiele der deutschen Nationalmannschaft zeigen oder Sport1 könnten dann den Zuschlag bekommen. Auf Nachfrage der Bild wollte sich die Telekom noch nicht zu den Plänen äußern.