Zuwachs ist gesund und munter

Zoo Dortmund freut sich über niedlichen Nachwuchs: Gleich vier Babys verzaubern die Besucher

Im Zoo Dortmund hat es bei den Capybaras Nachwuchs gegeben.
+
Im Zoo Dortmund hat es bei den Capybaras Nachwuchs gegeben.

Im Zoo Dortmund sind neue Jungtiere zur Welt gekommen. Dieses Mal gibt es Nachwuchs bei den Capybaras – jetzt leben schon acht Wasserschweine in Dortmund.

Dortmund - Seit einigen Tagen ist wieder etwas mehr los im Zoo Dortmund. Denn nachdem der Tierpark wegen einer verstorbenen Giraffe zuletzt eher traurige Nachrichten zu vermelden hatte*, gibt es nun schöne Nachrichten, über die sich vor allem die Zoobesucher freuen werden: Im Gehege der Capybaras hat es Zuwachs gegeben, berichtet RUHR24.de.*

Zoo

Zoo Dortmund

Eröffnung

24. Mai 1953

Tiere

Faultier, Orang-Utan, Seelöwe, Erdmännchen

Zoo Dortmund: Capybara-Paar bekommt vier gesunde Jungtiere

Dort sind am 11. September gleich vier kleine Capybara-Babys auf die Welt gekommen. Die Jungtiere sowie Mutter Daniela seien gesund und munter, berichtet der Zoo in einer aktuellen Pressemitteilung.

Und die kleinen Wasserschweine sind ein wahrer Augenschmaus: Die Jungtiere kamen bereits völlig behaart zur Welt und konnten nach der Geburt sofort sehen und laufen. "Die vier jungen Dortmunder Capybaras bedienten sich gleich an ihrem ersten Lebenstag am Gras auf der Südamerika-Wiese und probierten in den letzten Tagen auch schon die eine oder andere Möhre oder Paprika", heißt es vom Dortmunder Zoo.

Zoo Dortmund: Bei den Capybaras ist es schon der zweite Nachwuchs

Die frisch gebackenen Eltern Daniela und Herr von Bödefeld, letzterer verdankt seinen Namen einer Namens-Suchaktion über die FacebookSeite des Zoos, sind in ihrer Rolle als Mutter und Vater bereits geübt. Für die beiden sind die vier Kleinen bereits der zweite Nachwuchs.

Bei den Capybaras im Zoo Dortmund sind vier Jungtiere dazu gekommen.  


Das Paar lebt seit August 2019 zusammen im Zoo Dortmund und "verstand sich nach anfänglichen, typischen kleineren Reibereien auf Anhieb gut, sodass nach einer Tragzeit von knapp fünf Monaten im Januar die ersten beiden Jungtiere geboren wurden."(Mehr News aus Dortmund auf RUHR24.de).*

Zoo Dortmund: Capybara-Geschwister kümmern sich um die kleinen Wasserschweine

Die beiden älteren Geschwister beteiligen sich nun an der Aufzucht des jüngsten Zuwachses der Familie, die nun schon aus acht Tieren besteht. Laut den Angaben des Zoos leben auch wild lebende Capybaras in solchen Familien-Gruppen aus einem Paar und seinem Nachwuchs mehrerer Würfe zusammen.

Übrigens: Mit einer Schulterhöhe von bis zu 50 Zentimetern, einer Länge von bis zu 130 Zentimetern und einem Gewicht von bis zu 75 Kilogramm ist das aus Südamerika stammende Capybara das größte und schwerste Nagetier der Welt. Ein Neugeborenes bringt etwa 1,5 Kilogramm auf die Waage. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Mehr zum Thema