Nur fünf deutsche Zoos halten diese Art

Exotischer Nachwuchs im Dortmunder Zoo - Foto von einzigartigem Tier aufgetaucht

Baby-News aus dem Dortmunder Zoo: Bereits Mitte Oktober ist dort ein weiblicher Rotducker geboren worden. Eine kleine Antilopenart aus Afrika. In ganz Deutschland leben nur fünf Exemplare des Exoten.

Video Zoo Dortmund

  • Wer das Rotducker-Weibchen im Zoo Dortmund sehen möchte, muss Glück haben.
  • Es könnte sich verstecken und nicht mehr auftauchen.
  • Im Winter hat der Zoo andere Öffnungszeiten.

Baby-Rotducker im Zoo Dortmund ist eine Rarität in Deutschland

Ach, wie niedlich: Endlich gibt es wieder Baby-News aus dem Dortmunder Zoo! Bereits vor rund einem Monat, Mitte Oktober nämlich, ist dort ein Rotducker-Weibchen geboren worden. Bei dem Tier handelt es sich um eine kleine Antilopenart aus Afrika. Das Besondere an dem exotischen Tier: Es wird nur in insgesamt 13 europäischen und fünf deutschen Zoos gehalten. 

Rotducker sind bei ihrer Geburt nur rund ein Kilo schwer und etwas dunkler gefärbt als ihre Eltern. Das weibliche Jungtier in Dortmund ist laut Aussagen des Zoos schon jetzt äußerst mutig und erkundet zusammen mit seiner Mutter das Gehege. Doch wer darauf hofft, den einzigartigen Exoten demnächst mal live zu sehen, muss vorsichtig sein.

Rotducker tauchen gerne mal ab - Besucher in Dortmund brauchen Glück

Oder zumindest mit einer ordentlichen Portion Glück gesegnet sein, denn Rotducker neigen dazu, bei Angst einfach mal abzutauchen. Werden sie erschreckt, hechten sie ins nächste Gebüsch und sind dann erst mal verschwunden. 

Ihrer Eigenart verdanken die Antilopen auch ihren Namen, denn der Name Ducker wird von dem Afrikaans-Wort „duiker“ abgeleitet, was so viel wie „Taucher“ bedeutet. Wer trotzdem sein Glückim Zoo Dortmund versuchen möchte, sollte das machen. Ihr findet die Rotducker gegenüber der Giraffen-Außenanlage. 

Veränderte Öffnungszeiten im Dortmunder Zoo

Doch aufgepasst: Seit dem 1. November hat der Zoo in Dortmund veränderte Öffnungszeiten. Er schließt im Winter nämlich zwei Stunden eher als im Sommer und zwar bereits um 16.30 Uhr. Der erste Einlass ist aber wie gewohnt morgens um 9 Uhr.

Ansonsten hat der Zoo aber an jedem Tag im Jahr geöffnet. Die Eintrittspreise sind die gleichen wie wie im Sommer: Erwachsene zahlen wie gewohnt 8 Euro - das ermäßigte Ticket gibt es schon für 4,50 Euro.

Nachwuchs auch im Zoo in Duisburg  doch es gibt eine traurige Nachricht

Das Rotducker-Weibchen ist nicht das einzige Tier-Baby, das diesen Herbst in den Zoos im Ruhrgebiet zur Welt kam. Ebenfalls im Oktober wurden in Dortmund kleine Pinguine geboren - passend zur kalten Jahreszeit.

Das Rotducker-Weibchen im Zoo Dortmund

Und in Duisburg gab es erst vor kurzem Koala-Nachwuchs. Wie bei dem Rotducker-Weibchen aus Dortmund handelte es sich dabei um einen echten Exoten und die Haltung von Koalas in Zoos ist kompliziert. Was am Ende wohl zu der traurigen Nachricht führte, dass das Jungtier nach nur wenigen Wochen verstorben ist.