Weihnachten

Weihnachtsmarkt Dortmund: Besondere Tasse sorgt 2021 für Überraschung

Wegen Corona musste der Dortmunder Weihnachtsmarkt im vergangenen Jahr ausfallen. Eine Weihnachtstasse gab es deswegen auch nicht. Das soll sich 2021 mit einer Mega-Besonderheit ändern.

Dortmund – Nach einem Jahr Zwangspause soll 2021 wieder ein Weihnachtsmarkt in Dortmund stattfinden: mit vielen bunten Buden, dem riesigen Weihnachtsbaum und natürlich einer traditionellen Weihnachtstasse. Von ihr bekommen die Dortmunder 2021 aber eine ganz besondere Version, wie die Stadt nun bekannt gab.

Stadt Dortmund, NRW
Bevölkerung603.167 (2020)
OberbürgermeisterThomas Westphal (SPD)

Dortmund: Weihnachtstassen haben auf dem Weihnachtsmarkt eine besondere Tradition

Die erste Dortmunder Weihnachtstasse gab es im Jahr 1991. Seitdem ist die Tasse, in der jedes Jahr auf dem Weihnachtsmarkt vor allem Glühwein ausgeschenkt wird, zur echten Tradition geworden. Wegen Corona gab es im vergangenen Jahr von der Stadt Dortmund allerdings keine Tasse. Sogar der halbfertige Weihnachtsbaum wurde aus Infektionsschutzgründen wieder abgebaut.

Deswegen erfand Torsten Wittler, Dortmunder und bekennender Weihnachtstassen-Fan seit der ersten Stunde, kurzerhand die „Keihnachtsmarkt-Tasse“ und wurde damit zum Erfinder der wohl ulkigsten Weihnachtsmarkt-Tasse überhaupt: Ein schlichter weißer Becher mit schwarzem Motiv des halbfertigen Weihnachtsbaumes und dem Satz „Dortmunder Keihnachtsmarkt 2020“. Ein Wortspiel aus den beiden Begriffen „Kein“ und „Weihnachtsmarkt“.

Dortmunder Weihnachtstasse bekommt 2021 ein ganz besonderes Motiv

Eine lustige, aber auch traurige Geschichte, die sich dieses Jahr wohl nicht wiederholen dürfte. Die Stadt Dortmund kündigte nun eine Weihnachtstasse für den diesjährigen Weihnachtsmarkt an. Und zwar nicht nur irgendeine, sondern eine „Special Edition“, deren Entwicklung hart umkämpft war.

Denn das Motiv der besonderen Weihnachtstasse für dieses Jahr wurde im Rahmen eines Mal-Wettbewerbs gesucht, an dem alle Fabido-Kitas in Dortmund teilgenommen hatten. Im Anschluss wurde das beste Bild von einer Jury ausgewählt. „Es war eine schwierige Entscheidung“, teilt die Stadt Dortmund mit.

Die letzte reguläre Weihnachtstasse gab es 2019: ein Herz-Becher mit den bekanntesten Dortmunder Wahrzeichen und den Weihnachtsmarkt als Motiv

Bekannte Dortmunder Wahrzeichen sind auf der besonderen Weihnachtstasse zu sehen

Am Ende machte Paul von der Kita „Bergparte“ das Rennen. Er malte ein Bild mit einem Motiv des Dortmunder U-Turms, was laut Stadt „das besondere Etwas“ hätte und deswegen nun Vorlage für die Special-Edition der Dortmunder Weihnachtstasse 2021 wurde. „Das Bild von Paul ist besonders gut gelungen, weil jeder, der diese Weihnachtstasse in der Hand hält, sofort erkennt, dass sie aus Dortmund ist“, lobte Jugenddezernentin Daniela Schneckenburger bei der Vorstellung der Weihnachtstasse am 13. September.

Auch der siebenjährige Paul ist stolz auf seine Tassen-Kreation. Besonders viel Wert hat er bei seinem Motiv auf die fliegenden Bilder am Dortmunder U gelegt, die er in Gelb und Orange gemalt hat. Feuerbilder sollen es sein, die alle Dortmunder im kalten Winter warm halten. Daneben befindet sich eine weihnachtliche Girlande. Auch die Reinoldikirche und der große Weihnachtsbaum sind zu sehen.

So sieht die Special Edition der Dortmunder Weihnachtstasse 2021 aus.

Special Edition der Weihnachtstasse sollte schon 2020 auf dem Weihnachtsmarkt verkauft werden

Eigentlich fand der Wettbewerb zur Suche nach einem Motiv für die Dortmunder Weihnachtstasse schon 2019 statt. Im selben Jahr entschied man sich auch dazu, das Bild des damals fünfjährigen Pauls zu nehmen. Angeboten werden sollte die „Special Edition“ der Weihnachtstasse auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt im vergangenen Jahr. Weil dieser aber aufgrund von Corona nicht stattfinden konnte, wird die Tasse von Paul nun auf dem Weihnachtsmarkt 2021 angeboten.

„Wir freuen uns sehr darauf, dann endlich die Tasse zu präsentieren“, sagte Schausteller Patrick Arens bei der Vorstellung der neuen Weihnachtstasse am 13. September. „An der großen Beteiligung der Fabido-Kitas sehen wir, dass die Dortmunder Weihnachtsstadt (Alternativname für den Dortmunder Weihnachtsmarkt, Anm. d. Red.) fest in der Stadt, Gesellschaft und bei den Kindern verankert ist.“

2021 wird es in Dortmund nicht nur bei einer Weihnachtstasse bleiben

Die Special Edition der Dortmunder Weihnachtstasse können Besucher ab Ende November für unter 5 Euro auf dem Weihnachtsmarkt kaufen. Der genaue Preis steht noch nicht fest. Ebenso unklar ist, wie viele Tassen es von der besonderen Version geben wird. Dazu hält sich Schausteller Patrick Arens noch bedeckt.

Für alle, die keine der limitierten Tasse bekommen, fährt die Stadt Dortmund aber eine echte Überraschung für den diesjährigen Weihnachtsmarkt auf: Denn bei nur einer Weihnachtstasse bleibt es dieses Jahr nicht. Neben der Special Edition mit Dortmunder-U-Motiv wird es auch noch eine reguläre Weihnachtstasse geben.

Darüber, wie diese aussehen wird, hüllen sich die Verantwortlichen allerdings noch in Schweigen. Das Motiv der Weihnachtstasse wird erfahrungsgemäß erst wenige Wochen vor Start des Weihnachtsmarkts der Öffentlichkeit präsentiert.

Rubriklistenbild: © Daniele Giustolisi/RUHR24

Mehr zum Thema