Bild: Daniele Giustolisi/Dortmund24

Nach einer Vergewaltigung im Dortmunder Kreuzviertel am späten Dienstagabend (18. Dezember) sucht die Polizei dringend Zeugen.

Ihren ersten Angaben zufolge war eine 15-jährige Dortmunderin gegen 23.45 Uhr zu Fuß im Bereich Schillingstraße/Weisbachstraße im Kreuzviertel unterwegs, als sie von einem unbekannten Täter unvermittelt von hinten angegangen wurde.

Es soll laut Zeugin zu sexuellen Handlungen an ihr gekommen sein, bevor der Unbekannte plötzlich flüchtete.

Täter flüchtete durchs Kreuzviertel

Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, die die Tat im Kreuzviertel beobachtet haben oder einen verdächtigen Mann haben flüchten sehen. Zu dem Täter ist lediglich bekannt:

  • dass er circa 1,80 Meter groß war,
  • hellhäutig,
  • von normaler Statur,
  • sehr ungepflegt und dunkel gekleidet (unter anderem mit einem Kapuzenpullover).

Der polizeiliche Opferschutz ist in die Betreuung der 15-Jährigen involviert. Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441 zu melden.

Mehr Themen auf Dortmund24: