Unfall auf A45 bei Dortmund - Verkehr läuft wieder

Die A45 in Dortmund.
+
Die A45 in Dortmund.

Dortmund/NRW - Auf der A45 bei Dortmund ist es zu einem Lkw-Unfall gekommen. Aktuell staut sich der Verkehr auf sechs Kilometer in Fahrtrichtung Norden.

Auf der A45 bei Dortmund ist es gegen 18 Uhr zu einem Unfall mit zwei Lkw gekommen. Aktuell staut sich der Verkehr auf insgesamt sechs Kilometern.

  • Bei einem Stau ist ein Lkw auf einen anderen Lkw aufgefahren - es kam zu einem Unfall auf der A45.
  • Bei Dortmund in Fahrtrichtung Norden ist die Fahrbahn blockiert.
  • Aktuell leitet die Polizei den Verkehr über den Seitenstreifen auf der Autobahn weiter.

Unfall mit zwei Lkw auf A45 bei Dortmund - insgesamt gibt es sechs Kilometer Stau

"Es handelt sich um einen klassischen Auffahrunfall. Zum Glück ist niemand dabei verletzt worden", sagt ein Sprecher der Polizei Dortmund gegenüber RUHR24.

Bei einem Stau ist ein Lkw auf einen anderen aufgefahren. Aufgrund des Aufpralls verteilte sich die Ladung auf der Fahrbahn der A45. "Für eine kurze Zeit war die Autobahn komplett gesperrt", sagt ein Sprecher der Polizei gegenüber RUHR24.

Doch sehr schnell konnte die Polizei den Verkehr über den Seitenstreifen leiten. Aktuell gibt es die Prognose, dass der Verkehr gegen 19.30 Uhr wieder frei ist.

Autofahrer auf der A45 in Richtung Norden müssen aktuell mit einer Verzögerung von circa 30 Minuten rechnen. Laut WDR Verkehr staut es sich auf insgesamt sechs Kilometern.

Ende September gibt es Einschränkungen auf der A45 und A44 am Kreuz Dortmund/Witten

In Zukunft müssen sich Autofahrer an der A45 und A44 auf weitere Einschränkungen gefasst machen. Straßen.NRW plant aktuell den Umbau des Autobahnkreuzes. Unter der Erde, so vermuten die Planer, könnten sich Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg befinden.

An zwei Nächten soll das Autobahnkreuz Dortmund/Witten, wo A45 und A44 aufeinandertreffen, dann gesperrt sein. Eine Umleitung will Straßen.NRW einrichten.