Krankentransport beteiligt

Schwerer Unfall in Dortmund: Auto überschlägt sich – 19-Jähriger hatte „großes Glück“

Bei einem Unfall in Dortmund hat sich am Mittwoch ein Auto überschlagen.
+
Bei einem Unfall in Dortmund hat sich am Mittwoch ein Auto überschlagen.

In Dortmund hat es am Mittwoch (27. Januar) einen schweren Unfall gegeben. Ein Auto überschlug sich dabei und blieb auf dem Dach liegen. Es gab zwei Verletzte.

Update, Mittwoch (27. Januar), 17.45 Uhr: Dortmund – Nach dem schweren Unfall an der Funkenburg in der östlichen Innenstadt von Dortmund ist die Kaiserstraße in Richtung Innenstadt seit etwa 17 Uhr wieder frei.

StadtDortmund
Einwohner603.609
OberbürgermeisterThomas Westphal (SPD)

Dortmund: Auto überschlägt sich bei Unfall in der Innenstadt – Fahrer hatte Glück

Der 19 Jahre alte Fahrer des auf dem Dach liegengebliebenen Wagens kam nach Angaben der Polizei Dortmund mit leichten Verletzungen davon. Er konnte den Wagen nach dem Unfall aus eigener Kraft verlassen. Das ist keine Selbstverständlichkeit: „Der Fahrer hatte ganz großes Glück“, sagte ein Polizeisprecher gegenüber RUHR24.

Der Fahrer (65) des Krankentransporters blieb unverletzt, sein Beifahrer (79) erlitt leichte Verletzungen, teilt die Polizei Dortmund am Donnerstag (28. Januar) mit. Die Verletzten kamen ins Krankenhaus.

Unfall in Dortmund: Fahrer (65) übersieht Pkw in der Innenstadt

Mittlerweile ist auch klar, wie es zu dem Zusammenstoß kam. Nach Angaben der Polizei Dortmund wollte der Fahrer des Transporters von der Klönnestraße auf die Kaiserstraße einbiegen. Dabei soll er den von links kommenden Pkw des 19-Jährigen aus Castrop-Rauxel übersehen haben. Der Krankentransporter wurde durch den Aufprall in Richtung Gehweg geschleudert, der Pkw überschlug sich.

Die Kaiserstraße in Dortmund war in Richtung Innenstadt für mehrere Stunden gesperrt. Zunächst musste der Unfallwagen aufgerichtet werden, anschließend wurde die Fahrbahn gereinigt. Den Schaden schätzen die Beamten auf rund 18.500 Euro.

Tweet der Feuerwehr Dortmund zum Unfall.

Schwerer Unfall in Dortmund: Auto überschlägt sich – Fahrer verletzt

Erstmeldung, Mittwoch (27. Januar), 15.47 Uhr: In der östlichen Innenstadt von Dortmund hat es am Mittwoch einen spektakulären Unfall gegeben. In den Crash waren ein Auto und ein Krankentransporter verwickelt. Die Hauptverkehrsstraße ist laut der Feuerwehr Dortmund an der Funkenburg derzeit noch teilweise gesperrt.

Nach Angaben der Feuerwehr sind an der Kaiserstraße in Höhe der Klönnestraße in Dortmund gegen 13.20 Uhr ein Auto und ein Krankentransporter zusammengestoßen. Der Pkw überschlug sich durch den Aufprall und blieb mehrere Meter weiter auf dem Dach liegen (alle Blaulicht-Meldungen aus Dortmund auf RUHR24.de).

Der Autofahrer wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei Dortmund geht derzeit von leichten Verletzungen aus. Die Strecke ist in Richtung Innenstadt ist nach dem Unfall derzeit noch gesperrt, berichtet die Feuerwehr Dortmund auf Twitter.

Dortmund: Hauptstraße in der Innenstadt-Ost ist bekannt für schwere Unfälle

Die Kaiserstraße in Dortmund ist bekannt für ihre Unfälle. An der Funkenburg wurde bereits ein sechsjähriges Mädchen von einem Auto angefahren. An der Haltestelle kommt es zudem immer wieder zu Vorfällen mit Passanten und der Stadtbahn.

Zuletzt hatte es bei einem ähnlichen Unfall mit einem Krankenwagen auf der B1 vier Verletzte gegeben.

Mehr zum Thema