Kamener Kreuz betroffen

A2 bei Dortmund: Zwei Personen bei Lkw-Unfall lebensgefährlich verletzt

Ein LKW-Stau auf der Autobahn A2.
+
Auf der A2 ist es zu einem Unfall gekommen (Symbolfoto).

Unfall auf der A2 bei Dortmund. Aufgrund eines Lkw-Crashs musste die Autobahn stundenlang gesperrt werden.

Update (7. Juni) 19.16 Uhr: Dortmund – Inzwischen hat die Polizei weitere Details zu dem Unfall auf der A2 bei Dortmund genannt. So soll ein 60-jähriger Lkw-Fahrer aufgrund der Verkehrssituation abgebremst haben, ebenso ein hinter ihm fahrender Sattelzug. Wie die Beamten angeben, soll das jedoch ein dritter Lkw-Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache übersehen haben. Der ebenfalls 60-jährige Mann fuhr dadurch auf den mittleren Lkw auf, der wiederum auf das erste Fahrzeug geschoben wurde.

Unfall auf der A2 bei Dortmund: Zwei Lkw-Fahrer schwer verletzt

Bei dem Unfall wurde der 60-Jährige in seinem Führerhaus eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Über seinen aktuellen Gesundheitszustand ist derzeit nichts bekannt. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch der Fahrer des mittleren Lkw, ein 64-Jähriger aus Bad Pyrmont, wurde bei dem Aufprall ebenfalls schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Update (7. Juni) 17.21 Uhr: Wie die Polizei Dortmund mitteilt, ist die Sperrung der A2 inzwischen wieder aufgehoben. Alle Fahrstreifen der Autobahn sind nach den Räumungsarbeiten wieder frei und der Stau hat sich bereits aufgelöst.

A2: Kilometerlanger Stau bildet sich nach Unfall mit drei Lkw

Update (7. Juni) 16.06 Uhr: Laut der WDR Verkehrslage hat der Stau aktuell eine Länge von rund 15 Kilometern in Richtung Oberhausen. Autofahrer sollten mindestens eine Stunde mehr einplanen. Zur Unfallursache sind derzeit noch keine weiteren Details bekannt.

Update (7. Juni) 14.07 Uhr: Neben dem eingeklemmten LKW-Fahrer, wurde ersten Informationen zufolge mindestens eine weitere Person bei dem Unfall verletzt. Der Eingeklemmte ist inzwischen von der Feuerwehr frei geschnitten und in ein Krankenhaus gebracht worden. Nach kilometerlangen Staus ist nun eine Fahrspur wieder frei. Die Aufräumarbeiten dauern an. Wie die Ruhr Nachrichten schreiben, soll es sich um einen Auffahrunfall handeln.

A2 bei Dortmund: Drei LKW knallen vor dem Kamener Kreuz aufeinander

Erstmeldung (7. Juni) 13.11 Uhr: Das Kamener-Kreuz verbindet die A1 aus den Richtungen Münster und Dortmund mit der A2. Der Knotenpunkt ist berüchtigt für stockenden Verkehr, lange Staus und heftige Unfälle. Nun hat es mal wieder ein paar LKW getroffen. Der Stau ist momentan 7 Kilometer lang.

Das Unglück passierte gegen 12 Uhr auf der A2 in Fahrtrichtung Oberhausen, etwa einen Kilometer vor dem Kamener-Kreuz, wie die Ruhr Nachrichten schreiben. Insgesamt waren diesmal drei LKW an dem Unfall beteiligt (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Ein Fahrer wurde bei einem Aufprall im Blech seines Fahrzeugs eingeklemmt. Zur Bergung war ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Momentan wird der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Wir berichten weiter.

Mehr zum Thema