Tschüss, Eintrittspreise: Museen in Dortmund sind ab sofort kostenlos!

+

Dortmund/NRW - Mussen in Dortmund sind ab sofort kostenlos. Besucher müssen nun keinen Cent mehr für städtische Dauerausstellungen zahlen.

Die Stadt Dortmund will mehr Leute in die Museen locken: Deshalb sind ab 2019 alle städtischen Dauerausstellungen kostenlos. Ein beliebtes Dortmunder Museum ist davon aber leider ausgeschlossen.

Wenn im Portemonnaie am Ende des Monats mal wieder tote Hose ist, dann steht ein Museums-Besuch bei den meisten Dortmundern nicht oben auf der To-Do-Liste.

Dagegen hat die Stadt Dortmund nun etwas getan: Ab dem 1. Januar 2019 sind Dauerausstellungen in Dortmunder Museen kostenlos für Besucher.

Museen-Besucher angeln mit einem Fünfer

Bereits vor anderthalb Jahren startete die Stadt Dortmund einen ähnlichen Versuch. Für fünf Euro kann man sich seit 2017 ein Jahresticket für Museen kaufen.

Damit kann man dann kostenlos und so oft man will in Dauerausstellungen im Museum Ostwall, Museum für Kunst und Kulturgeschichte und im Brauerei-Museum. Zudem sind das Kindermuseum Adlerturm und das Westfälische Schulmuseum bereits gratis.

Sonderausstellungen sollen Verluste ausgleichen

Da der erhoffte Erfolg durch das Jahresticket bislang auf sich warten lässt, will die Stadt Dortmund mit dem kostenlosen Eintritt für Museen noch eine Schippe drauflegen. Außerdem soll es spezielle Sonderausstellungen geben, für die man weiterhin Eintritt zahlt.

Mehr Themen auf Dortmund24:

Damit wollen die Kulturbetriebe der Stadt Dortmund den Verlust ausgleichen, der durch den gratis Eintritt entsteht. Der Rat der Stadt hatte dem kostenlosen Eintritt für städtische Museen bereits im November des vergangenen Jahres zugestimmt.

Schlechte Nachricht für die Fans des runden Leders. Das Fußball-Museum ist leider nicht dabei.