Bild: Ruhr24

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch (4. September) das Schild der umstrittenen Filiale von Thor Steinar in Dortmund mit Farbe beschmiert.

  • Das Firmenschild der Dortmunder Filiale von Thor Steinar ist mit roter Farbe beschmiert.
  • Die Täter wurden noch nicht gefasst.
  • Es ist nicht der erste Farbangriff auf das umstrittene Modelabel.

Auch in anderen Städten, wie zum Beispiel in Berlin oder Hannover, kam es in der Vergangenheit zu Sachbeschädigungen mit Farbbeuteln bei Thor Steinar-Filialen.

Unbekannte haben Gefäße mit Farbe an das Firmenschild von Thor Steinar geworfen

Das Firmenschild des Geschäfts „Tønsberg“ im Brüderweg in der Dortmunder Innenstadt ist mit roter Farbe beschmiert. Auch tiefe Dellen zeichnen das Schild nun aus.

Wie die Polizei Dortmund bestätigt, haben Unbekannte in der Nacht Gefäße mit roter Farbe gegen das Schild am Hofeingang geworfen.

Die Identität der Täter steht noch nicht fest, die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung laufen noch.

Weitere Farbproteste in der Vergangenheit gegen in Berlin und Essen

Thor Steinar ist ein Modelabel, das nicht nur gerne von Neonazis getragen wird, sondern hinter dem offenbar auch Betreiber mit starken Verbindungen zur Neonazi-Szene stecken.

Heftige Proteste erlebte auch eine weitere Filiale in Berlin. Bis zur Schließung 2008 flogen mehrere Farbbeutel durch die Schaufensterfront und auch die Scheiben wurden eingeschlagen.

Mit Farbe beschmierte Filiale von Thor Steinar in Hannover. Quelle: dpa

Bis März 2019 gab es in Essen eine Filiale von Thor Steinar, das Geschäft „Oseberg“. Es gab immer wieder Proteste gegen das Geschäft, es gründete sich sogar das „Bündnis gegen Oseberg„. Auch hier blieb es nicht immer friedlich und legal: Unbekannten haben ebenfalls die Fassade mit Farbe beschmiert.

In Dortmund mischt sich jetzt auch noch der Vermieter der Filiale in die Proteste ein: Er möchte die Mieter so schnell wie möglich wieder los werden.