Straßenverkehrsordnung

Parken in der Thier-Galerie Dortmund: Freches Verhalten sorgt für Änderung

In der Thier-Galerie Dortmund gibt es neue Parkplatz-Markierungen. Ob die wirklich was bringen, bezweifeln einige Besucher.

Dortmund – Die Thier-Galerie in Dortmund schraubt an ihrem Parksystem. Stolz postet das Social-Media-Team der Shoppingmall auf Facebook, dass Markierungsarbeiten bei den Parkplätzen stattgefunden haben. In der Kommentarspalte tobt dennoch ein Shitstorm – gegen einige Autofahrer, wie RUHR24 erfuhr.

Neue Familien-Parkplätze in der Thier-Galerie Dortmund – „genug Platz“

Die Frauenparkplätze sind laut dem Posting der Thier-Galerie Dortmund jetzt deutlich in Rot hervorgehoben. Ganz neu seien auch Familien-Parkplätze eingerichtet. Diese sind laut der Thier-Galerie extra-breit und grün unterlegt, damit es möglichst zu keiner Verwechslung oder einem Missbrauch der Parkfläche kommt.

An und für sich kommt die Aktion gut an. „Gute Idee“ oder „wunderbare Aktion“ heißt es von Nutzern. Die Frauenparkplätze in der Thier-Galerie befinden sich extra in Ausgangs-Nähe. Die Familienparkplätze sind ebenfalls von den Zugängen nicht allzu weit entfernt. „Hier mussten wir allerdings auch schauen, wo genug Platz ist für die größeren Parkbuchten“, erklärt ein Sprecher am Telefon gegenüber RUHR24.

Neue Parkplätze in der Thier-Galerie Dortmund: „Am Ende stehen immer die dicksten Karren drauf“

Damit das Konzept aufgeht, müssen sich die Autofahrer allerdings auch an die Parkempfehlungen halten. Viele User sind da wenig optimistisch. Auf Facebook schreibt eine Nutzerin: „Wenn die Leute jetzt noch darauf achten, dass Familienparkplätze für Familien mit Kind gedacht sind, wäre es prima! Aber erfahrungsgemäß parkt jeder dort“. Auch eine andere Besucherin meint: „Wenn sich jetzt nicht jeder Hans Otto auf den Familienparkplatz stellt, wäre das wunderbar“.

Eine andere Userin stellt die Sinnhaftigkeit der ganzen Aktion infrage und kommentiert: „Die Farbe, Größe und Symbole sind eh irrelevant, am Ende stehen immer die dicksten Karren ohne Kindersitze auf den Plätzen und aussteigen tun junge Muskelprotze ohne Einschränkungen“. Die Parksituation in Dortmund ist generell angespannt, weil auch eine Tiefgarage aktuell geschlossen ist.

Fremdnutzung von Frauenparkplätzen nicht strafbar – Thier-Galerie Dortmund setzt auf Signalfarben

Und leider scheint außerhalb der moralischen Bedenken auch nichts gegen die Fremdnutzung von Frauenparkplätzen zu sprechen. Anders als bei Parkplätzen für Menschen mit Behinderung drohen keine Strafen, wenn ein Mann auf einem Frauenparkplatz steht – selbiges gilt für Familienparkplätze.

Die Thier-Galerie Dortmund hat in neue Parkplatz-Markierungen investiert.

Die User haben auch in diesem Punkt Bedenken: „Als ob sich daran gehalten wird. Traurig aber wahr. Gibt ja auch keine Konsequenz“, meint eine Besucherin der Thier-Galerie Dortmund. „Frauenparkplätze sind gesetzlich nicht geschützt“, heißt es in einem anderen Kommentar (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

„Wo bleiben die Männer-Parkplätze?“ – Shitstorm zu neuen Parkplätzen in der Thier-Galerie Dortmund

Viele männliche User äußern sich sogar belustigt über die Markier-Aktion und schreiben etwa: „Super, dann weiß ich jetzt noch besser wo ich Parken kann. Bin zwar keine Frau, aber ist mir völlig egal“. In einem anderen Kommentar meint ein Nutzer: „Das nennt man Gleichberechtigung. Wo sind die Männer-Parkplätze?“

Das Problem ist, dass die Parkplatz-Varianten nicht Teil der Straßenverkehrsordnung sind. Ein Bußgeld ist deshalb in der Regel nicht zu fürchten. Allerdings kann der Eigentümer der Tiefgarage einen Platzverweis oder ein Parkverbot aussprechen, indem er auf sein Hausrecht zurückgreift.

Missbrauch von Spezial-Parkplätzen in Dortmund – Thier-Galerie will auf Hinweiszettel setzen

Die Thier-Galerie selbst will erstmal schauen, wie die neuen Markierungen und Parkplätze von den Kunden angenommen werden. „Die Nachfrage ist auf jeden Fall da“, so ein Sprecher. Sollte es zu sehr vielen „Falschparkern“ kommen, denkt die Thier-Galerie darüber nach, Hinweiszettel zu verteilen.

„Das ist uns definitiv ein Anliegen, dass die Parkenden an ihre Mitmenschen denken. Jetzt haben wir die Parkplätze erstmal eröffnet. Wir beobachten die Situation und arbeiten weiter daran“, heißt es am Telefon von einem Sprecher der Thier-Galerie.

Frauen- und Familienparkplätze in der Thier-Galerie Dortmund – Gute Aktion mit Problemen

Frauen-Parkplätze wurden vielerorts eingeführt, damit sich weibliche Personen in Tiefgaragen und Parkhäusern sicherer fühlen. Die Parkplätze sind oft stärker beleuchtet und befinden sich in Ausgang-Nähe. Familienparkplätze haben mehr Platz, damit Kinderwagen in Ruhe aufgestellt werden können und Kinder sicher einsteigen.

Die Thier-Galerie Dortmund hat neue Familien-Parkplätze eingerichtet.

Ein Missbrauch der Fläche ist zwar nicht strafbar, aber moralisch höchst bedenklich. Die Markier-Aktion in der Thier-Galerie Dortmund soll dafür sorgen, dass die Parkplätze noch sichtbarer für die Zielpersonen sind. Im Optimalfall schrecken die Signalfarben Fremdparker ab. Auch die Behinderten-Parkplätze werden aktuell erweitert. Wer Falschparker in Dortmund melden will, hat es ab sofort noch leichter.

Rubriklistenbild: © Thier-Galerie

Mehr zum Thema