Weitere Geschäfte kündigen

Dortmund: Corona-Lockdown - vielen Geschäften in der Thier-Galerie droht Schließung 

 Thier-Galerie Dortmund Primark
+
Mehrere Geschäfte kündigen derzeit ihre Mietverträge in der Dortmunder Thier-Galerie. Auch eine große Modekette ist dabei.

Viele Geschäfte stehen durch den Corona-Lockdown und dem Trend zum Online-Shopping unter Druck. In der Thier-Galerie in Dortmund könnte nun die Filiale eines Moderiesen schließen.

Dortmund - Die Nachrichten über Schließungen oder Neueröffnungen in der Dortmunder Innenstadt reißen schon seit einiger Zeit nicht ab. Seit dem erneuten Corona-Lockdown werden die Existenz-Ängste der Betreiber noch größer. Auch große Geschäfte in der Thier-Galerie sind betroffen.

EinkaufszentrumThier-Galerie
OrtWestenhellweg, Dortmund
Eröffnet15. September 2011

Corona-Lockdown: Viele Geschäfte in der Thier-Galerie kündigen – ihnen droht die Schließung 

Schon seit geraumer Zeit bekommt das Einkaufszentrum am Westenhellweg in Dortmund immer wieder Kündigungen von Untermietern. „Wir krempeln die Ärmel hoch und führen viele Gespräche“, sagt Center-Manager Haas gegenüber den Ruhr Nachrichten (Bezahlartikel). Und so folgt nicht immer sofort der Auszug.

Auch die Mitarbeiter der Dortmunder Filiale der irischen Modekette Primark traf es hart, als das Unternehmen die Kündigung des Mietvertrages einreichte. Am 19. Februar kam jedoch die hoffnungsvolle Nachricht: Es wird eine Anschlussregelung geben, die es ermöglicht, dass die Primark Filiale nach dem Lockdown wieder eröffnen kann (alles zu Shopping in Dortmund auf RUHR24.de).

Dortmund: Primark kündigt Filiale in der Thier-Galerie – Grund ist der Corona-Lockdown

Es sei „wie eine Erlösung“ für die rund 180 Beschäftigten, sagt Heike Eckert, Betriebsratsvorsitzende der Dortmunder Filiale. Wie es allerdings konkret weiter gehen könnte, ist aktuell unklar. Aber nicht nur Primark trifft es in der Thier-Galerie in Dortmund. Auch Douglas hat die Kündigung eingereicht und wird noch in diesem Jahr die Filiale in dem Einkaufscenter dicht machen.

Seitdem der zweite Corona-Lockdown am 16. Dezember 2020 begonnen hat, bieten einige Geschäfte in der Thier-Galerie, Click & Collect an – Primark gehört nicht dazu. Kunde die „Click & Collect“ nutzen können online shoppen, holen die Ware aber anschließend im Laden ab.

Video: 60 Douglas-Filialen schließen: Diese Städte sind betroffen

Wie viele der über 156 Läden nach der Corona-Pandemie in der Thier-Galerie übrig bleiben, ist unsicher. „Einige Anbieter wollen weiter expandieren, andere warten erst einmal ab und Dritte wollen sich erstmal aufs Online-Geschäft konzentrieren. Mit Beginn des Sommers werden wir etwas klarer sehen“, erläutert der Manager des Einkaufszentrums.

Mehr zum Thema