Ein Streit zwischen zwei alkoholisierten jungen Männern ist am Samstagmorgen am Bahnhof eskaliert. Ein 21-Jähriger hatte das Skateboard eines 23-Jährigen zerbrochen und ihm anschließend noch ins Gesicht geschlagen.

Die Streife der Bundespolizei wurde gegen 5 Uhr am Morgen auf die beiden Männer aufmerksam. Sie stritten sich lautstark an den Schließfächern im Bahnhof. Bevor die Beamten die beiden jungen Männer trennen konnten, habe der Jüngere dem anderen mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen.

Beide waren angetrunken

Wie Zeugen berichteten, hatte er zuvor außerdem das Skateboard des 23-Jährigen zerbrochen. Die beiden Dortmunder waren offenbar angetrunken. Einen Alkoholtest wollten sie laut Bundespolizei aber nicht über sich ergehen lassen. Den 21-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung. Er ist der Polizei bereits bekannt.