Bild: Daniele Giustolisi/RUHR24

Eine Oberleitungsstörung am Hauptbahnhof Dortmund sorgte am Donnerstagmorgen (6. Juni) für Zugausfälle und Verspätungen im Ruhrgebiet. Mehrere Regionalbahnen und ICs waren betroffen.

  • Es gab eine Störung an einer Oberleitung am Dortmunder Hauptbahnhof.
  • Einige der betroffenen Gleise in Dortmund waren später wieder befahrbar.
  • Es gab große Verspätungen im Berufsverkehr.

Update, 17.18 Uhr: Wie die Bahn mitteilt, ist die Oberleitungsstörung im Raum Dortmund wieder behoben. Damit können alle Züge wieder planmäßig fahren.

Update, 16.18 Uhr: Die Bahn rechnet damit, dass Verspätungen durch die Oberleitungsstörung auch im Berufsverkehr noch spürbar sein werden. Das sagte ein Sprecher gegenüber RUHR24.

Nach Störung: Oberleitung am Hauptbahnhof Dortmund wird geprüft

Bis auf ein Gleis am Hauptbahnhof Dortmund seien mittlerweile alle wieder frei. Dennoch müsse die kaputte Oberleitung noch geprüft werden. Das könne zu Behinderungen an den angrenzenden Gleisen führen.

Zwischenzeitig hatte ein liegengebliebener Zug für einen weiteren Engpass gesorgt.

Die Bahn bittet Fahrgäste deshalb, auf die Lautsprecherdurchsagen und auf die Angaben in der Bahn-App zu achten.

Sperrung besteht weiter

Update, 13.03 Uhr: Die Bahn konnte die Störung bislang offenbar nicht beheben. Züge von Dortmund nach Lünen sowie der RE6 zwischen Dortmund und Hamm fallen aus.

Update, 11.24 Uhr: Die Sperrung besteht offenbar weiter. Der RE1 Richtung Aachen hat mittlerweile eine Verspätung von rund zwei Stunden.

Züge werden umgeleitet

Update, 9.46 Uhr: Der RE1 wird nach Angaben der Bahn über Dortmund-Mengede und Essen umgeleitet.

Auf den Linien RB51 zwischen Dortmund und Lünen sowie RE6 zwischen Bochum und Hamm fallen Züge aus.

Wie lang die Störung andauern wird, ist noch unklar.

Oberleitungsstörung sorgt für Zugausfälle in Dortmund

Ursprungsmeldung: Die Störung an der Oberleitung am Dortmunder Hauptbahnhof behindert derzeit den Bahnverkehr. Züge können im betroffenen Abschnitt laut Deutscher Bahn nicht fahren:

Diese Züge sind von der Störung direkt betroffen

Folgende Züge sind von der Störung in Dortmund betroffen:

  • RE1 (wird umgeleitet)
  • RE6 (Ausfälle Bochum-Hamm)
  • RE4
  • RB51 (Ausfälle Dortmund-Lünen)
  • RE57
  • RB52
  • RB53

Die Bahn rechnet mit Verspätungen und Zugausfällen. Wir berichten weiter.

Zuletzt hatten Unwetter für Zugausfälle gesorgt. Fürs Wochenende sind erneut Gewitter angekündigt.

Ebenfalls für Verkehrsprobleme sorgte ein Unfall am Mittwochabend auf dem Wickeder Hellweg.