Staatsanwaltschaft sucht nach Leichenfund im Obdachlosenmileu nach Zeugen

Ein Obdachloser ist am Dienstag in der Nordstadt tot aufgefunden worden. Foto: Videonews24
+
Ein Obdachloser ist am Dienstag in der Nordstadt tot aufgefunden worden. Foto: Videonews24

Dortmund/NRW - Schockierender Fund in der Nordstadt! Dort wurde am Dienstag ein Mann tot aufgefunden. Laut Polizei soll es sich um einen Obdachlosen handeln. Inzwischen hat die Polizei zwei Männer festgenommen.

Schockierender Fund in der Nordstadt! Dort wurde am Dienstag ein Mann tot aufgefunden. Laut Polizei soll es sich um einen Obdachlosen handeln. Inzwischen hat die Polizei drei Männer festgenommen.

Update, 26. Juli 2018, 9.20 Uhr: Wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag gegenüber der Deutschen Presseagentur (dpa) sagte, erhoffen sich die Ermittler neue Hinweise von möglichen Zeugen. Es würden Menschen aus dem Obdachlosenmilieu und Betreuerumfeld befragt. Drei zunächst festgenommene Obdachlose waren am Mittwochnachmittag wieder auf freien Fuß gekommen. Der Tatverdacht gegen die zwei 46-Jährigen und einen 42-Jährigen hatte sich demnach nicht erhärtet. "Sie sind noch Beschuldigte in dem Verfahren. Das Verfahren ist noch nicht eingestellt", sagte Lücke der dpa. Für einen Haftbefehl sei ein dringender Tatverdacht erforderlich.

Update, 25. Juli 2018, 19:17 Uhr:

Laut der Polizei und der Staatsanwaltschaft hat sich der Verdacht gegen die drei festgenommenen Männer nicht weiter bestätigt. Im Laufe des Nachmittags hat die Polizei die drei Männer deshalb aus dem Gewahrsam entlassen. Hinweise gehen weiterhin an die Rufnummer 0231-132-7441.

Update, 25. Juli 2018, 14.45 Uhr:

Der Fundort des toten Mannes ist an einer ehemaligen Tankstelle an der Osterlandwehr 10, wie Staatsanwältin Sandra Lücke sagt.

Hier sind einige Fotos vom Tatort:

Update, 25. Juli 2018, 14.18 Uhr:

Wie Staatsanwältin Sandra Lücke gegenüber Dortmund24 angibt, sollen die beiden 46-jährigen und bereits festgenommenen Männer bei dem tot aufgefundenen Mann übernachtet haben. Zusammen mit einem anderen, wohl unbeteiligten, Mann sollen sie sich bei der Polizei gemeldet haben, um auf den Toten hinzuweisen. "Aufgrund verschiedener Verdachtsmomente hat sich der Tatverdacht dann gegen die 46-Jährigen erhärtet", sagt Lücke. Gegen den weiteren Zeugen besteht kein Tatverdacht.

Laut Lücke waren die drei festgenommenen Tatverdächtigen bisher noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten. Der Mann soll laut Lücke möglicherweise in der Nacht von Montag auf Dienstag getötet worden sein.

Erstmeldung:

Der 55-jähriger Obdachlose ist am Dienstag (24. Juli) gegen 9.40 Uhr auf einem ehemaligen Tankstellengelände in der Nordstadt tot aufgefunden worden. Der 55-jährige übernachtete regelmäßig auf dem Gelände, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft. Die Obduktion am Mittwoch hat ergeben, dass der Mann durch eine Gewalteinwirkung mit einem scharfen Gegenstand zu Tode gekommen ist.

Zwei Männer festgenommen

Zwei 46-jährige Männer und ein 42-jähriger Mann, die ebenfalls dem Obdachlosenmilieu zugehörig sind, sind vorläufig festgenommen worden. Die Ermittlungen dauern an.

Polizei und Staatsanwaltschaft bitten Zeugen, die Angaben zu der Tat oder den Tätern machen können, sich bei dem Polizeipräsidium Dortmund unter der Rufnummer 0231-132-7441 oder bei jeder Polizeidienststelle zu melden.

Wir berichten weiter, sobald wir mehr Informationen haben.