Shopping

Dortmund begeht in 2022 noch vier verkaufsoffene Sonntage

Noch vier verkaufsoffene Sonntage gibt es 2022 in Dortmund. Zwei davon finden in der Innenstadt statt.

Dortmund – Ende September und Anfang Oktober gibt es in Dortmund noch zwei verkaufsoffene Sonntage, bevor ein weiterer im November und der letzte für 2022 im Dezember stattfindet.

EreignisVerkaufsoffener Sonntag
Termine25. September und 2. Oktober 2022
OrtStadtgebiet Dortmund

Insgesamt 13 verkaufsoffene Sonntage wurden am 16. Dezember 2021 für das Jahr 2022 im Dortmunder Stadtgebiet beschlossen. So war es mit allen beteiligten Parteien, also Veranstaltern und Einzelhändern, abgesprochen (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Im aktuellen Jahr bleiben also nur noch vier von ihnen. Wem das nicht reicht, der muss sonntags zum Einkaufen auf andere Städte NRWs ausweichen. Im Rahmen des Hansemarkts (6. November) und an einen Sonntag während des Weihnachtsmarkts (4. Dezember) bleiben die Läden in der Innenstadt geöffnet.

Vorher gibt es aber noch das Kaiserstraßenfest (25. September) in der Innenstadt-Ost und den Hörder Erntemarkt (2. Oktober) im Stadtbezirk Hörde. Da dürfen die Läden jeweils sonntags offen haben.

Verbleibende Termine für verkaufsoffene Sonntage 2022 in Dortmund:

  • 25. September 2022: Innenstadt-Ost beim Kaiserstraßenfest
  • 2. Oktober 2022: Hörde beim Hörder Erntemarkt
  • 6. November 2022: Innenstadt-West und Lütgendortmund beim Hansemarkt und Martinsmarkt
  • 4. Dezember 2022: Innenstadt-West beim Weihnachtsmarkt

Verkaufsoffene Sonntage in NRW: Dortmund muss sich an Regeln halten

Seit einer Gesetzesänderung im Jahr 2018 dürfen verkaufsoffene Sonntage in NRW nur noch in Kombination mit einer Veranstaltung stattfinden.

Die Verwaltung muss in jedem Einzelfall prüfen, ob eine Ausnahme vom Sonntagsschutz gerechtfertigt ist. Das ist dann der Fall, wenn ein großes Fest stattfindet. Und selbst dann dürfen nur Geschäfte öffnen, die sich in unmittelbarer Nähe zu der Veranstaltung befinden.

Verkaufsoffene Sonntage im Kaiserviertel und in Hörde

Das bedeutet, im und um das Kaiserstraßenviertel bleiben am 25. September anlässlich des alljährlichen Kaiserstraßenfest die Geschäfte geöffnet.

Das Viertel versprüht mit seinen vielen kleinen Cafés, Kneipen und Lädchen seinen eigenen Charme. Regionale Live-Bands sorgen bei dem Event mit verschiedenen Musikrichtungen für die besondere Stimmung beim Shoppen und Schlendern.

Am 2. Oktober haben dann die Läden in Dortmund-Hörde geöffnet. Dort lässt sich der Einkaufs-Trip mit dem Erntemarkt verbinden. Der findet auch am 1. und 3. Oktober, also von Samstag bis Montag, statt. Zu kaufen gibt es Essen, Socken, Tücher und Kleidung und drum herum musikalische Unterhaltung.

Rubriklistenbild: © Oliver Schaper/Imago

Mehr zum Thema