Seit zwei Jahren ein Paar

Hochzeit bei Sidney Hoffmann? Freundin Lea Rosenboom spricht Klartext über den Beziehungsstatus

Sidney Hoffmann und Lea Rosenboom
+
Im Mai 2020 sind Sidney Hoffmann und Lea Rosenboom Eltern geworden. Eine Hochzeit während der Schwangerschaft hat sie jedoch ausgeschlossen.

Sidney Hoffmann und Lea Rosenboom wirken glücklich wie am ersten Tag. Doch nachdem Lea die Gerüchte angeheizt hatte, hat sie Stellung bezogen: Sind die beiden verheiratet oder nicht?

Dortmund – Lange mussten Fans und Follower von Sidney Hoffmann (41) und Lea Rosenboom (30) auf eine Antwort warten – schließlich wurden alle Nachfragen ignoriert. Doch nun hat die ehemalige Sat.1-Moderatorin Klartext gesprochen: So steht es wirklich um ihre Beziehung zu dem PS-Profi.

NameSidney Hoffmann
Geboren2. September 1979 (Alter 41 Jahre), Dortmund
BeziehungspartnerLea Rosenboom (seit 2019)
BücherNormal ist das nicht: Ein PS Profi auf Achse\"

Sidney Hoffmann und Lea Rosenboom: Verwirrung der Follower rund um Beziehungsstatus der beiden

Dass Sidney Hoffmann und Lea Rosenboom glücklich miteinander sind, sieht vermutlich jeder, der den beiden auf Instagram folgt. So gut wie jeden Tag zeigen die beiden ihren Followern den gemeinsamen Alltag zwischen Haus und Baby und wie die beiden sich auch gerne mal gegenseitig veräppeln und Spaß miteinander haben (alle News zu Sidney Hoffmann aus Dortmund auf RUHR24.de).

Doch ein Detail ist den Fans von Lea Rosenboom bereits vor Wochen und Monaten aufgefallen: In der Instagram-Bio der gebürtigen Schwedin prangte auf einmal das Wort „Wife“, zu Deutsch: „Ehefrau“. Haben die beiden etwa heimlich geheiratet? Anzeichen gab es zumindest auf Instagram keine – so trägt Lea Rosenboom weder einen Ehering, noch gab es Hochzeitsfotos zu sehen.

Lea Rosenboom macht klar: Sie ist nicht mit ihrem Partner Sidney Hoffmann verheiratet

Monatelang ließen die beiden ihre Follower im Unklaren, beantworteten keinerlei Fragen und wenn doch, dann nur mit einem nichtssagenden Emoji. In einer „Richtig oder Falsch“-Runde auf Instagram, hat Lea Rosenboom nun endlich die Bombe platzen lassen.

Auf die Frage eines Followers, ob die beiden heimlich geheiratet hätten, antwortet sie wie folgt: „Falsch. Wir haben nicht geheiratet. Wir sprachen mal darüber als ich schwanger war, jedoch kam es für mich nicht infrage. Heiraten, weil man schwanger ist, ist in meinen Augen nicht der richtige Antrieb um zu heiraten. Das muss aber jeder für sich entscheiden.“

Sidney Hoffmann und Lea Rosenbom sind also nicht verheiratet. Ob die beiden dennoch in der nächsten Zeit vor den Traualtar treten möchten - immerhin ist der gemeinsame Sohn schon einige Monate alt?

Das hat Lea Rosenboom dann doch nicht verraten – vermutlich, weil sie solche sensiblen Themen lieber für sich behalten möchte. Ähnlich handhaben es Lea Rosenboom und Sidney Hoffmann bereits mit ihrem Sohn, den die beiden nicht in der Öffentlichkeit zeigen. Auch der Name des Kleinen behält die Familie für sich.

Sidney Hoffmann rettete Lea Rosenboom und ungeborenem Kind das Leben

Offener ist Lea dann doch, als es um den Zeitpunkt für ein zweites Kind geht: „Irgendwann können wir uns das sicher schon vorstellen. Zurzeit aber nicht. Die Geburt war wirklich traumatisch, daher will ich meinem Körper und meiner Seele erstmal Ruhe gönnen, sich zu erholen und das hier und jetzt genießen“, so Lea auf Instagram.

Sidney Hoffmann und seine vermutlich zweite große Liebe: schnelle Sportwagen. Auf DMAX hat er mit „Sidneys Welt“ eine eigene Dokushow.

Der Hintergrund: Lea Rosenboom erlebte einige Wochen vor dem geplanten Entbindungstermin eine Plazenta-Ablösung. Mit leichten Bauchschmerzen, die anschließend immer schlimmer wurden, brach sie morgens in der Küche zusammen. Durch Zufall war Sidney Hoffmann damals noch nicht zur Arbeit gefahren, packte die Hochschwangere und fuhr mit ihr ins Krankenhaus.

Dort retteten die Ärzte das Leben von Lea Rosenboom und des Kindes mit einem Not-Kaiserschnitt. Doch auch danach ging es der 30-Jährigen noch nicht gut, sie musste nicht nur den hohen Blutverlust verarbeiten, sondern auch das Trauma. Kein Wunder also, dass sie erst einmal die Zeit mit ihrem Sidney und dem Kleinen genießen möchte – damit in Ruhe auch die seelischen Wunden der Geburt heilen können.

Mehr zum Thema