Aktion ging nach hinten los

Sidney Hoffmann: Dortmunder Tuner bekommt Shitstorm - „Das ist scheinheilig“

Autotuner Sidney Hoffmann aus Dortmund vor einem BMW E36
+
Sidney Hoffmann hat auf Instagram erstmals einen Shitstorm bekommen. Schuld daran ist eine Werbeaktion für eine Tankstelle.

Sidney Hoffmann hat sich mit einer Aktion im Internet nicht nur Freunde gemacht. Schlimmer noch: Dem Dortmunder wird Scheinheiligkeit vorgeworfen.

Dortmund Sidney Hoffmann (41) ist längst mehr als nur ein beliebter Autotuner aus Dortmund. Der PS-Profi mit eigener TV-Show namens „Sidneys Welt“ auf DMAX ist inzwischen auch ein Medienstar. Und auch die Fangemeinde des TV-Tuners auf Instagram wächst täglich. Nun hat Sidney Hoffmann jedoch einen Dämpfer bekommen. Schuld daran ist eine Werbeaktion für mehr Nachhaltigkeit beim Autofahren.

AutotunerSidney Hoffmann
Geboren2. September 1979 (Alter 41 Jahre), in Dortmund
BücherNormal ist das nicht: Ein PS-Profi auf Achse
FernsehsendungenSidneys Welt, Mein neuer Alter, Die PS-Profis, 2 Profis für 4 Räder und mehr

Sidney Hoffmann: Autotuner aus Dortmund macht auf Instagram Werbung für Nachhaltigkeits-Aktion

Eigentlich begann alles ganz harmlos: Sidney Hoffmann veröffentlichte am Donnerstag (5. November) ein Selfie vor einer Tankstelle auf die Social-Media-Plattform Instagram. Im Hintergrund des Fotos zu sehen: Eine Zapfsäule und einer der zahlreichen Flitzer aus dem Hause Hoffmann (mehr Nachrichten über Sidney Hoffmann auf RUHR24.de).

Mit dem Foto wollte der Dortmunder mit eigener Werkstatt namens „Sidney Industries“ in Kley aber nicht nur einen Schnappschuss beim Tanken teilen, sondern auf eine Nachhaltigkeits-Aktion des Tankstellen-Unternehmens aufmerksam machen.

Die Aktion ziele darauf ab, den CO2-Ausstoß beim Autofahren zu kompensieren, indem man 1,1 Cent mehr für eine Tankfüllung zahle, erklärte der passionierte Autofahrer seinen Instagram-Fans und fügte außerdem hinzu: „Wir müssen mehr Verantwortung übernehmen und an die Zukunft denken. Jetzt kann jeder seinen CO2-Fußabdruck verringern und das CO2 das beim Autofahren entsteht, ausgleichen.“

Sidney Hoffmann: Werbung für Nachhaltigkeits-Aktion auf Instagram kommt bei Fans nicht gut an

Dass sich Sidney Hoffmann als Auto-Fan und PS-Profi für mehr Nachhaltigkeit im Straßenverkehr einsetzt, ist eigentlich löblich. Doch die Kommentare unter dem Instagram-Post sprechen eine andere Sprache. Zahlreiche Fans reagieren überraschend entsetzt auf die Werbung und werfen dem Auto-Tuner gar Unehrlichkeit und Scheinheiligkeit vor, weiß auch 24auto.de.

Denn: Auf dem Instagram-Foto, mit dem Sidney Hoffmann für die Klimaschutz-Aktion wirbt, ist im Hintergrund deutlich sein Porsche 911 GT3 zu sehen. Ein Auto, das nicht gerade für Umwelt- oder Klimaschutz steht. Vielen Fans stößt die Werbung deshalb bitter auf.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

JA SAGEN zum CO2-Ausgleich bei Shell 😊 Denn wir müssen mehr Verantwortung übernehmen und an die Zukunft denken! Jetzt kann jeder seinen CO2 Fußabdruck verringern und das CO2, das beim Autofahren entsteht, ausgleichen. Einfach nach dem Tanken an der Kasse JA sagen zum Ausgleich. Dann zahlt ihr nur 1,1 Cent mehr pro Liter (Diesel, Benzin, Gas). Den Rest übernimmt Shell. Das Geld aus dem Shell CO2-Ausgleich fließt in Klimaschutz- und Entwicklungsprojekte in Peru und Indonesien. Unabhängig davon unterstützt Shell zusätzlich ein lokales Aufforstungsprojekt in Schleswig-Holstein. Anzeige #Shell#GemeinsamNeueWegeGehen #ShellCO2Ausgleich #JaSagen #ShellEnergiewende #sidneyhoffmann

Ein Beitrag geteilt von Sidney Hoffmann (@sidneyhoffmann) am

Sidney Hoffmann aus Dortmund bekommt Shitstorm für Werbung auf Instagram

Auf Instagram überschlagen sich die negativen Kommentare – ungewöhnlich für den TV-Tuner, der sonst so viel Zuspruch von seinen Fans bekommt.

  • „Du fährst da mit einem GT3 hin und schreibt jetzt was von, an morgen denken? (...) Das ist ungefähr so als würde der Marlboro Cowboy Werbung für Nicorette machen.“
  • „Mit so einer Ansage und dem Auto im Hintergrund machst DU Dich ja lächerlich! Fahr Fahrrad, dann musst Du keinen CO2-Ausgleich zahlen, um dein Gewissen zu beruhigen.“
  • „Das ist jetzt aber als Witz gemeint, oder?!“
  • „Ich lach mich echt kaputt. Also ne dümmere Anzeige hätte man nicht schalten können. Vor allem mit diesem Auto. Das ist also diese CO2-Neutralität von der immer alle sprechen.“
  • „Lieber Sidney. Möchtest du weiterhin von deinen Fans ernst genommen werden? Dann solltest du diesen Text glaube ich ganz schnell wieder löschen.“
  • „Für Geld machst du alles. Verkaufe alle Autos und kauf dir ein Fahrrad.“
  • „Das wäre so als, wenn mann Werbung für eine Diät machen würde und sich nebenbei nen BicMac in die Figur drückt.“

Sidney Hoffmann schweigt zu Instagram-Shitstorm nach Werbung für Klimaschutz-Aktion

Heftige Vorwürfe von seinen Fans, zu denen sich Sidney Hoffmann bislang noch nicht geäußert hat. Kurz nach der Veröffentlichung des Instagram-Posts erklärte er in seiner Instagram-Story jedoch noch als Teil der Werbeleistung: „Kein schlechtes Gewissen mehr – und kannst trotzdem ein schickes Auto fahren“.

Video: Porsche hat CO2-Ausstoß seit 2014 um 75 Prozent reduziert

Auch ein Fan nimmt den Dortmunder in Schutz – und erinnert die anderen kritischen Follower daran, dass Sidney Hoffmann sich ja eigentlich nur für den Klimaschutz einsetzen wollte: „Ich weißt nicht, was alle hier haben. Das ist doch eine gute Sache oder nicht? Jetzt muss natürlich jeder kommentieren und meinen dann bitte nicht mehr solche Autos fahren. (...) Man kann auch mit so einer Aktion gutes tun, vom Auto unabhängig oder?“

Ob die Aktion wirklich gelungen ist, müssen Sidney Hoffmann und seine Werbepartner selbst entscheiden. Für Aufsehen gesorgt hat der Auto-Tuner mit der Werbung aber allemal.