Bild: Falk Gero/ Facebook

Am späten Dienstagabend (9. Juli) haben zwei maskierte Männer einen 24-Jährigen aus Dortmund in der Nähe des Rahmer Waldes überfallen.

  • Die Täter stießen den Dortmunder zu Boden und hielten ihm ein Messer vor.
  • Sie erbeuteten den Rucksack des 24-Jährigen.

Ein 24-jähriger Dortmunder ist am Dienstagabend (9. Juli) in der Nähe des Rahmer Waldes von zwei maskierten Männern ausgeraubt worden. Ersten Ermittlungen zufolge, ging der junge Mann gegen 23 Uhr über die Buschstraße in Richtung Osten.

+++Dortmund: Unbekannter überfällt Reisebüro in der Nordstadt und flüchtet mit Taxi+++

Dortmund: Täter traten noch zu

Zur gleichen Zeit näherten sich von hinten die beiden Täter. In Höhe der Erpinghofstraße griff einer der beiden an den Rucksack des 24-Jährigen. Als dieser sich daraufhin umdrehte, stießen ihn die Männer zu Boden.

Sie bedrohten ihn mit einem Messer und forderten ihn auf, den Rucksack herauszugeben. Als er der Aufforderung nachkam, traten die Männer zudem gegen das Bein des Dortmunders. Anschließend flüchteten sie zu Fuß in den Rahmer Wald.

Erst vor gut einer Woche hatte die Polizei unter anderem mit einem Hubschrauber nach einem flüchtigen Mann gesucht.

Täter trug Nike-Schuhe

Die beiden Täter waren dunkel gekleidet und mit einem Tuch maskiert. Einer war etwa 1,80 Meter groß und trug weiße Nike-Schuhe. Der andere Mann war ca. 1,65 Meter groß.

+++ Brutaler Überfall auf Pfarrer in Bochum +++

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den flüchtigen Tätern geben können, melden sich bitte bei der Kriminalwache der Polizei Dortmund unter 0231/132 7441.

Auch in einer Tankstelle in Dortmund kam es zu einem Raubüberfall. Die Ermittlungen legten zwischenzeitlich sogar den Hauptbahnhof lahm.