Prügel-Attacke in Dortmund: Teenager schlichtet Streit und kassiert Schläge

+
Stadtbahn-Haltestelle Kampstraße in Dortmund der DSW21. Foto: Daniele Giustolisi/RUHR24

Dortmund/NRW - In Dortmund wurde ein 17-Jähriger von mehreren Jugendlichen zusammengeschlagen. Zuvor wollte er eigentlich nur einen Streit in der Innenstadt schlichten.

In Dortmund wurde ein 17-Jähriger von mehreren Jugendlichen brutal zusammengeschlagen. Zuvor wollte er eigentlich nur einen Streit in der Innenstadt schlichten.

  • In Dortmund wurde ein 17-Jähriger von einer Gruppe von Jugendlichen verprügelt.
  • Die Polizei nahm sechs Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 in der Innenstadt fest.
  • Die Tatverdächtigen sind alle polizeibekannt.

Dortmund: Gruppe von Jugendlichen prügelt auf Streitschlichter ein

Gleich sechs Jugendliche prügelten am Montag (4. November) in der Innenstadt von Dortmund auf einen jungen Mann ein. Dabei hatte der 17-Jährige zuvor versucht, einen Streit zwischen zwei Gruppen von Jugendlichen zu schlichten. Das war sein Verhängnis.

Wie die Polizei berichtet, hielt sich der junge Mann gegen 13.30 Uhr mit einer 17-Jährigen in der Zwischenebene der U-Bahnhaltestelle Kampstraße in der Innenstadt von Dortmund auf. Dort bemerkte er einen Streit zwischen zwei Gruppen (drei und zehn Personen). Kurzerhand stellte er sich zwischen die beiden streitenden Parteien, um zu schlichten.

17-Jähriger aus Dortmund beweist Mut und kassiert dafür Schläge

Dieses mutige Verhalten kam bei den Gruppen allerdings gar nicht gut an. "Unmittelbar nach seiner Ansprache drohte ihm die größere Gruppe Schläge an", erklärt die Polizei in einer Mitteilung. Der junge Dortmunder ignorierte die Provokationen jedoch und verließ mit seiner Begleitung die Haltestelle in Dortmund.

Doch die aggressive Gruppe ließ nicht locker und folgte dem 17-Jährigen heraus bis an die Oberfläche. An der Straße Freistuhl schlugen und traten dann mehrere Jungs auf den Dortmunder ein. In dem Gerangel verlor er sein Handy aus der Tasche, welches einer der Tatverdächtigen einsteckte.

Polizei Dortmund kann prügelnde Jugendliche in Gewahrsam nehmen

Noch vor Ort konnten Polizeibeamte fünf der Angreifer in Gewahrsam nehmen. Zwei weiteren Polizisten, die sich zu dem Zeitpunkt nicht im Dienst befanden, stellten auf dem Ostenhellweg einen weiteren Jugendlichen, der weg gelaufen war.

Laut Angaben der Polizei Dortmund handelt es sich bei den Tatverdächtigen um polizeibekannte Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren. Diejungen Männer aus Dortmund sind in der Vergangenheit schon mehrfach wegen ähnlicher Delikte aufgefallen. Zu den Vorwürfen zählen unter anderem Beleidigungen und Körperverletzungen.

Prügel-Attacke in Dortmund: Gestohlenes Handy ist nicht auffindbar

Das geklaute Handy des Opfers konnte bislang weder vor Ort, noch bei den festgenommenen Jugendlichen gefunden werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Jugendlichen in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten oder in eine Jugendhilfeeinrichtung übergeben. Die Ermittlungen dauern an.