Bild: Polizei Dortmund

Die Polizei in Dortmund ist am Montag auf eine äußerst interessante Wohnung in der Nordstadt gestoßen. Dort fand sie unter anderem ein Samurai-Schwert, Drogen und Munition.

Auf die Fährte gekommen war die Polizei den Besitzern der Wohnung bei einem Drogengeschäft im Stadtgarten in der Innenstadt von Dortmund. Zivilpolizisten hatten dort ein Geschäft zwischen einem Dealer und einem Käufer beobachtet.

Bei der Erfassung des Sachverhalts erlangten die Beamten dann Hinweise auf eine Wohnung in der Nordstadt. Diese wurde wenig später mit richterlichem Beschluss durchsucht.

Pärchen aus Dortmund betreibt Handel mit Drogen

Neben einer nicht geringen Menge Heroin und Kokain konnte die Polizei insgesamt 1638,50 Euro Bargeld, Schlagwaffen – darunter eine Art Samurai-Schwert – scharfe Pistolenmunition sowie insgesamt vierzehn Mobiltelefone beschlagnahmen.

Ersten Ermittlungen zufolge ist die Wohnung Geschäftsmittelpunkt von einem Pärchen aus Dortmund. Dieses nutze die Unterkunft für schwunghaften Drogenhandel, wie es von der Polizei heißt. Die Polizei traf beide Tatverdächtigen in ihrer Wohnung an und nahm sie dort vorläufig fest.

Aktuelle Top-Themen:

Der 37-jährige Dortmunder wird dem Haftrichter vorgeführt. Seine 48-jährige Lebensgefährtin wurde aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Die Ermittlungen dauern an.