Schulbeginn

Polizei Dortmund klärt zum Schulstart das Rätsel um rote Dreiecke auf

Die Polizei Dortmund erklärt zum Schulstart, was ein rotes Dreieck an bestimmten Stellen im Verkehr bedeutet. Vor allem Eltern sollten die Regeln kennen.

Dortmund – Die Sommerferien in NRW neigen sich dem Ende zu. Schon bald füllen sich die Klassenräume wieder und der gewöhnliche Schulalltag geht los. Auf der Straße vor dem Schulgebäude bilden sich häufig lange Autoschlangen, denn viele Kinder werden von ihren Eltern zur Schule gebracht. Schulbusfahrer haben meist Probleme, an die Haltestellen heranzufahren und die Schüler sicher aus dem Bus zu lassen.

SchulstartMittwoch, 10. August 2022
HinweisgeberPolizei Dortmund
HinweisRegelung bei rotem Dreieck

Busfahrer aus Dortmund mit Bitte an Eltern – nicht mit Autos an Bushaltestellen stehen

Genau auf dieses Szenario spielt die Polizei Dortmund mit einem Twitter-Beitrag ab. Stehen zahlreiche „Elterntaxis“ an der Haltestelle, können die Schulkinder die Busse nicht ohne Risiko verlassen. „Ich muss sonst auf der Straße halten, wo das Aussteigen für die Kinder viel gefährlicher ist“, teilt Stefan Keller mit, Busfahrer bei DSW21. Aus diesem Grund bittet er darum, dass sich Eltern einen anderen Platz zum Absetzen der Kinder zu suchen.

Polizei Dortmund weist Autofahrer auf Sonderregeln durch ein rotes Dreieck an Bushaltestellen hin

Die Dortmunder Polizei weist in diesem Zusammenhang auf ein kleines rotes Dreieck auf den Bushaltestellen hin. Wenn dieses Zeichen vorhanden ist, gelten besondere Regelungen für Autofahrer (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Die Sommerferien in NRW sind bald zu Ende.

Fährt der Bus mit Warnblinklicht auf die Haltestelle zu, dürfen Autofahrer nicht überholen. Wenn der Bus mit Warnblinklicht an der Haltestelle steht, ist ein Überholen nur mit Schrittgeschwindigkeit erlaubt. Das gilt auch für den Gegenverkehr, so die Polizei.

Zum Schulbeginn am Mittwoch (10. August) werde ein höheres Verkehrsaufkommen erwartet. Um ein Verkehrschaos zu verhindern, appelliert die Dortmunder Polizei an alle Verkehrsteilnehmer, besondere Rücksicht zu nehmen. Zudem wird empfohlen, dass Kinder den Schulweg zu Fuß oder mit dem Fahrrad selbst bewältigen. Die Polizei hat dafür sieben Tipps für einen sicheren Schulweg zusammengestellt.

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema