Bild: Polizei dortmund

Tagtäglich blitzt die Polizei Dortmund zu schnelle Autos oder kontrolliert ihre Fahrer. So geschehen auch am Montag in der Nähe einer Autobahnbrücke. Mit überraschendem Ergebnis.

Im Rahmen ihrer Verkehrsüberwachung ist der Polizei Dortmund etwas Ungewöhnliches passiert. Als sie dabei waren, von einer Brücke zu fotografieren, machten sie auch einen Schnappschuss von einem Lkw-Fahrer.

Lkw-Fahrer hebt Ausweis, als er geblitzt wird

Als sich die Beamten das Foto später noch einmal ansahen, fiel etwas Ungewöhnliches auf. Der Lkw-Fahrer hält auf dem Bild ein Stück Papier in die Luft!

Jedoch nicht, um sich etwa vor dem Blitzer zu verstecken. Es handelt sich bei dem Stück Papier um einen Ausweis – einer sogenannten „Gurtbefreiung“.

Der Lkw-Fahrer wusste demnach ganz genau, dass von der Brücke fotografiert wurde. Denn so ein routinierter Griff zum Papier kann kein Zufall sein.

Wie die Polizei Dortmund mitteilt, wird der Fall gerade von dem Verkehrskommissariat geprüft.

Was ist eine Gurtbefreiung?

Bei der sogenannten Gurtbefreiung handelt es sich um eine Befreiung der Gurtpflicht im Straßenverkehr.

Aktuelle Top-Themen:

Diese gilt beispielsweise in Bussen oder bei Fahrten mit Schrittgeschwindigkeit. Aber auch körperliche Beeinträchtigungen können zu so einer Befreiung führen. Zum Beispiel wenn das Anlegen aufgrund körperlicher Beschwerden nicht möglich ist.