Polizei gegen Szene

Stadt Dortmund sperrt Raser-Hotspot am Phoenix See für Autos

Die Phoenixseestraße in Dortmund ist ein beliebter Ort für die Raser- und Poserszene im Ruhrgebiet. Die Polizei arbeitet schon länger an einer Lösung.

Dortmund - Der Phoenixsee ist ein beliebtes Freizeitziel in NRW. Auch bei Rasern im Ruhrgebiet ist er beliebt. Die Phoenixseestraße verfügt über einen geraden Straßenverlauf und bietet deshalb unfreiwillig gute Bedingungen für die Szene. Besonders bei schönem Wetter stellen Poser ihre Autos am See zur Schau. Die Polizei Dortmund ist in Alarmbereitschaft.

StadtDortmund
OrtPhoenixsee
ThemaStraßensperrung

Dortmund: Phoenixseestraße wird für Autos gesperrt

Die Stadt Dortmund plant, die Straße jetzt dauerhaft für Autos zu sperren. Davon profitieren Anwohner und auch Fußgänger. Fahrradfahrer sind von der Sperrung nicht betroffen.

Zwei Wendeanlagen sollen dafür sorgen, dass der Verkehr trotzdem gut fließt. Für eine endgültige Lösung fehlt noch ein Beschlussschreiben von der Bezirksvertretung Dortmund-Hörde (mehr Infos aus Dortmund bei RUHR24).

Straßensperrung am Phoenixsee in Dortmund: Anwohner profitieren noch vor Ostern

Schon diese Woche (14. April) startet ein Testlauf mit einem Provisorium. Betonklötze sperren die Straße ab. So werden Anwohner noch vor Ostern entlastet. Das ist wichtig, weil besonders der Car-Freitag in der Poserszene beliebt ist.

Die Phoenixseestraße verläuft parallel zum See in NRW und wird häufig zum Place-to-be für Raser. Einsätze der Polizei haben bisher nur zu einer Verlagerung des Ortes geführt.

NRW: Raser-Straße am Phoenixsee Dortmund wird gesperrt - Plan steht schon länger

Zum ersten Mal vorgestellt wurde der Plan bereits im August 2021 bei einem Bürgergespräch. Langfristig ist vorgesehen, dass die Fahrbahn zwischen den Hausnummern sechs und acht auf Gehwegniveau angehoben wird. Zusätzlich wird der Bereich durch Blumenbeete eingerahmt.

Wendehammer sorgen dafür, dass die Befahrbarkeit der Phoenixseestraße zwar eingegrenzt ist, das Wenden für zum Beispiel Müllwagen aber sichergestellt ist. Die Planung ist mit Feuerwehr und Polizei in Dortmund abgestimmt.

Der Phoenix See in Dortmund.

Poser-Straße in Dortmund wird gesperrt: So profitieren Fußgänger und Radfahrer am Phoenixsee davon

Der Gehweg von der Hermann-Straße aus zum See war bisher unterbrochen. Durch die Straßensperrung am Phoenixsee entsteht eine durchgängige und höhengleiche Verbindung. Radfahrer dürfen weiter durch die Phoenixseestraße in Dortmund fahren. Sie werden mit Rampen über das entstehende Plateau geführt.

NRW: Straßensperrung am Phoenixsee - Testphase startet noch vor Ostern

Schon ab morgen (14. April) wird der Bereich provisorisch gesperrt. Betonklötze sorgen dafür, dass Autofahrer nicht mehr durch die Phoenixseestraße fahren.

Die Erfahrungen aus der Testphase fließen in die Endlösung ein.

Rubriklistenbild: © Jochen Tack/imago; STPP/imago